Startseite Trenner Formel 1 Trenner Luxuswochenende in Monaco: Das sind die strahlenden Gewinner
Hermes Team

Luxuswochenende in Monaco: Das sind die strahlenden Gewinner

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Formel 1, Gastbeiträge & Interviews, Hermes Aktuell, Veranstaltungen & Events


Zum Valentinstag im Februar haben wir im Auftrag der Liebe ein Luxuswochenende für zwei Personen in einem 5-Sterne-Hotel in Monaco inklusive Flügen sowie einem Meet & Greet mit dem zweifachen Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen in Monaco verlost. Mathias und seine Partnerin Natalie aus Süddeutschland ließen sich nicht lange bitten und nahmen am Gewinnspiel teil. Das junge Paar, studierend in München, war überglücklich, als es die Benachrichtigung über die Reise erhielt.

Die strahlenden Gewinner des Hermes ValentinstagsgewinnspielsVom 27.03. bis 29.03.2015 erlebten die beiden eine wunderbare romantische und gemeinsame Zeit. Ein Highlight der Reise: Das eineinhalbstündige gemeinsame Dinner mit Mika Häkkinen am Ankunftsabend. In der Sportsbar „Stars´N´Bars“ konnten die beiden Sportbegeisterten die Möglichkeit nutzen, gemeinsam mit Mika auf ihr Luxuswochenende in Monaco anzustoßen und zu Abend zu essen. Wir wollten natürlich mehr erfahren und haben bei den beiden nachgefragt:

Wenn ihr die Reise nochmal Revue passieren lasst, welches war euer Highlight neben dem Meet & Greet mit Mika?
„Das erste Highlight war, dass wir persönlich von einem Chauffeur mit einer schicken Limousine am Flughafen abgeholt wurden und zum Hôtel de Paris gebracht wurden. Das Hotel war in jeder Hinsicht perfekt und man fühlte sich fast wie ein Star. Besonders haben wir den Ausblick auf das Meer und das Casino, sowie das Frühstück am Bett genossen.“

Wie ist Monaco als Stadt? Welches Lebensgefühl wurde euch vermittelt?
„Das Wochenende in Monaco war super erholsam. Dadurch, dass das Wetter auch schon im März sonnig ist und es ca. 20 Grad hatte, konnten wir die Zeit sehr genießen. In Monaco merkt man sofort, dass hier vieles nach dem Motto „Sehen und Gesehen werden“ abläuft. Man kann sich gar nicht vorstellen, ein Land in einem Tag komplett anzuschauen und das macht Monaco besonders. Es ist wirklich ein Ort zum Wohlfühlen – auch wenn man mit einem kleineren Budget hierher kommt.“

Das Meet & Greet war ein besonderes Highlight der Reise. Wie ist Mika denn so privat?
„Mika haben wir von einer sehr sympathischen Seite kennen gelernt. Er versprühte gleich seinen finnischen Charme und war offen und höflich. Wir kamen sofort super ins Gespräch. Er empfahl uns gleich ein paar Orte, die man in Monaco unbedingt gesehen haben muss, wie den Palast und das Casino. Obwohl er viel beschäftigt ist und viel herumreist, nimmt er sich nebenbei viel Zeit für seine Familie.“

Hat er aus dem Nähkästchen eines ehemaligen Weltmeisters geplaudert? Was gab es da für spannende Insights?
„Mika hat bereits mit 4 Jahren angefangen Rennen zu fahren und er hat wirklich früh -mit 10 Jahren- entschieden, Rennfahrer zu werden. Das alles so gut gelaufen ist, hat er auch seinem Ehrgeiz zu verdanken. Für ihn persönlich ist Monaco eines der besten, aber auch anspruchsvollsten Rennen.“

Wurde zur Formel 1 gefachsimpelt und hat er diese Saison einen persönlichen WM-Favoriten?
„Als ehemaliger Mercedes-Fahrer sieht Mika natürlich seinen Ex-Rennstall in der Favoritenrolle. Bei den Fahrern sieht er Hamilton ganz vorne gefolgt von Rosberg und Vettel.“

Wir sagen Danke für das Interview und wünschen den beiden alles Gute für die Zukunft!

Das Hermes-Team


  Gefällt dir der Artikel?

Kommentare sind geschlossen.


© Hermes Germany GmbH