Startseite Trenner Gastbeiträge & Interviews Trenner Europaweiter Versand: Herr Neubert von der Bodfeld Apotheke berichtet über seine Erfahrungen mit Hermes
Meike Hencke

Europaweiter Versand: Herr Neubert von der Bodfeld Apotheke berichtet über seine Erfahrungen mit Hermes

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Hermes Aktuell, Transport & Logistik


Seit April 2014 arbeiten wir mit der Bodfeld-Apotheke zusammen. Nach einem guten halben Jahr möchten wir an dieser Stelle Herrn Neubert, Geschäftsführer der Bodfeld-Apotheke, noch einmal zu Wort kommen lassen. Als einer der ersten Auftraggeber hatte er unser im Juli neu eingeführtes Produkt Hermes EuroParcel integriert, mit dem die Bodfeld Apotheke ihre Pakete jetzt auch europaweit versendet. Wir freuen uns, dass er von seinen Erfahrungen mit Hermes berichtet:

Bodfeld Apotheke Holger NeubertSeit April versenden Sie Ihre Arzneimittel mit Hermes. Wie läuft die Zusammenarbeit bisher?

Wir sind hochzufrieden. Alle gegebenen Versprechen aus dem Vorfeld sind eingehalten worden. Wir haben, was ja ein Aushängeschild für alle Logistiker ist, sehr kurze Lieferzeiten. Mit den bis zu 4 Zustellversuchen, die nur Hermes anbietet, sind alle unsere Kunden sehr zufrieden, da sie dadurch bei Nichtanwesenheit bei der Lieferung nicht immer gleich den Weg in irgendwelche Filialen antreten müssen. Zusammen mit attraktiven Preisen, die wir eins zu eins an unsere Kunden weitergeben können, sind wir mit der jetzigen Situation sehr zufrieden und können uns eine langfristige Zusammenarbeit gut vorstellen.

Wir liefern Ihre Sendungen nicht nur deutschlandweit aus, sondern über Hermes EuroParcel auch in andere EU-Länder. Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Auslandsversand?

Wir sind sehr froh, dass Hermes sein Angebot ausgeweitet hat, weil hier andere Anbieter fast ein Monopol hatten. Auch in diesem Bereich stimmen die Lieferzeiten und wir können unseren Kunden attraktivere Porto-Preise anbieten. Dies ist für unsere Kunden extrem wichtig und belebt unser Export-Geschäft natürlich deutlich. So trägt Hermes mit seinem Angebot indirekt zu einer Umsatzsteigerung bei uns bei.

Wenn Sie in die Zukunft schauen, wie wird sich der Medikamentenversand entwickeln?

Wir denken, dass wir noch am Anfang einer sehr langen Kette von Entwicklungen und Serviceverbesserungen stehen. Es gibt so viele Dinge, mit denen man das Erlebnis des Bestellens von Medikamenten, Hilfsmitteln, Nahrungsergänzungsmitteln, Kosmetik und Zubehör noch vereinfachen und verbessern kann. Hinzu kommt, dass dieser Bestellweg von immer mehr Leuten noch ständig neu entdeckt wird. Vor dem Hintergrund, dass die Zahl der alten Menschen in den nächsten Jahren deutlich steigen wird, sehen wir hier eine Riesen-Chance für die gesamte Branche. Außerdem hat man den Vorteil im Internet durch gezielte Logistik und abgestimmte Vorgänge die gesamte Bandbreite an Artikeln für die Endkunden anbieten und kurzfristig liefern zu können. Dabei erweitert sich das Angebot ständig, da die Nachfrage so vielfältig ist. Alles in allem ein hochinteressanter Markt, der unserer Meinung nach eine goldene Entwicklung vor sich hat!

Mehr Informationen zu Hermes EuroParcel finden Sie auf https://www.hermesworld.com/europarcel


  Gefällt dir der Artikel?

Kommentare sind geschlossen.


© Hermes Germany GmbH