Wer sendet, der spendet!

Verfasst von: | 2 Kommentare
Kategorie: Hermes Aktuell, Produkte & ServicesVerantwortung & Engagement


Bald ist es wieder so weit. In nicht mal mehr 2 Monaten ist Weihnachten.  In den nächsten Wochen wird auch wieder der Geschenke Stress losgehen. Wer bekommt was? Wann besorge ich alle Geschenke und hat sich Oma letztes Jahr tatsächlich über das Buch gefreut…?

Bei all dem Weihnachtstrubel ist es wichtig, auch an diejenigen zu denken, denen es nicht so gut geht. Deshalb hat sich Hermes entschlossen zu helfen – und Sie können dabei mitmachen!

Vom 01.11. – 31.12.2012 spendet Hermes nämlich je 2 Cent für jede private Sendung an den Bild hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“. Dabei ist es egal was Sie versenden, ob Hermes Päckchen, Paket oder Koffer, alle privaten Hermes-Sendungen unterstützen die Aktion.

Helfen Sie uns auf eine richtig große Summe zu kommen und versenden Sie z. B. Ihre Weihnachtspäckchen mit Hermes! Auf myHermes.de können Sie dafür ganz einfach Ihren Paketschein erstellen.

Alle weiteren Infos zu unserer Spendenaktion an den BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ und zum aktuellen Spendenstand finden Sie unter: www.myhermes.de/wersendetderspendet


2 Kommentare

  1. Rudi am 04. November 2012 um 19:05 Uhr |

    Typisch Hermes. Sich mal wieder als sozial darstellen. Was ist denn mit den Fahrern????
    Die bekommen nicht mehr Geld, werden nur ausgebeutet und fahren für einen Hungerlohn.
    Als Sub – Sub oder Sub. Herr „Otto“ der große Samariter will mal wieder in die Presse gelangen. Ich könnte kotzen wenn ich das lese. Die Fahrer arbeiten für 600 Euro im Monat 240 Stunden. Und dann dieser Artikel. Eine Frechheit ist das

    • Björn Wilke am 05. November 2012 um 13:34 Uhr |

      Hallo Rudi,

      vielen Dank für Ihren Beitrag.

      Da uns bei Hermes die vernünftige Entlohnung und die Gewährleistung gesetzmäßiger Arbeitsbedingungen für unsere Zusteller sehr am Herzen liegen, haben wir in diesem Jahr als erstes Unternehmen unserer Branche eine unabhängige Zertifizierung unserer Generalunternehmer durchgeführt, über deren Auswirkungen für die Zustellerinnen und Zusteller Sie sich gern unter dem angegebenen Link informieren können.

      Unser Engagement für die Aktion ‚Ein Herz für Kinder‘ ist davon völlig losgelöst und wir empfinden Ihre Vorwürfe dazu als nicht angemessen.

      Sollten Sie weitere Fragen dazu haben, wenden Sie sich gern per E-Mail an socialmedia@hermes-europe.de mit dem Betreff ‚Rudi@blog‘ an uns.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Björn Wilke
      Community Support