Startseite Trenner Mitarbeiter & Leben Trenner Barcamp Hamburg 6 #bchh12
Björn Wilke

Barcamp Hamburg 6 #bchh12

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Mitarbeiter & Leben, Veranstaltungen & Events


Rund zwanzig Minuten hat es gedauert, dann waren alle verfügbaren 400 Plätze weg: am 01.10.2012 um 10:30 Uhr startete die Anmeldung zu einer der größten deutschen Unkonferenzen am 2. und 3. November in Hamburg.

Das Barcamp Hamburg wurde zum sechsten Mal ausgerichtet und erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit in der Barcamp-Szene. Und das wirklich nicht nur wegen des legendär guten Essens…
Mit Vivian Pein (unsere sich in Elternzeit befindende Social Media Managerin) als Mitglied des Organisationsteams und unserer Konzernmutter OTTO als Veranstalter haben wir natürlich ein besonders enges Verhältnis zu diesem Event. Für Natascha und mich als Mitarbeiter des Hermes Community Support also ein Pflichttermin!

Freitag, 02. November 2012 // 1. Tag

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging’s zum Sessionpitch, in dem theoretisch jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer des Barcamps ein Thema für eine von ihr oder ihm moderierte beziehungsweise vorgetragene Session vorschlagen kann.
Die Themenvielfalt ist enorm: von Technik (z.B. ‚Responsive Webdesign‚ / @sitevisions) über ‚Tipps & Tricks‘ (‚Der Weg in die Selbständigkeit‚ / @talinee) bis Unterhaltung (‚Best of Serienjunkies‚ / Scotty) war eigentlich alles dabei. (Fast) immer natürlich mit direktem Bezug zum Internet. Da man ja leider nicht alle Sessions besuchen kann (54 Sessions am Freitag und 48 am Sonnabend) stelle ich hier einige beispielhaft vor:

YouTube für Fortgeschrittene‚ von Matthias Morr.
Matthias ist für diverse Unternehmen tätig (unter anderem auch Hermes) und gab interessante Tipps zur Nutzung eines YouTube-Kanals: Qualität, sinnhafte Beschreibung, Verlinkungen, Tags… all das ist enorm wichtig angesichts dessen, dass YouTube nach Google die zweitgrößte ‚Suchmaschine‘ ist.

‘YouTube für Fortgeschrittene‘ mit Matthias Morr

Gute Webtexte‚ von Sarah Pust (Digital Media Women)
Sarah gab tolle Tipps für das redaktionelle Schreiben mit dem Schwerpunkt auf Online-Publikationen. Für Natascha und mich als Blog-Autoren natürlich besonders interessant!

Enttäuschter Kunde oder Troll?!‚ von Manu & Romy
‚Wie viel muss man sich als Community Manager eigentlich gefallen lassen?‘ war der Untertitel dieser Session und für uns als zwei der Betreuer unseres Twitterkanals sehr spannend. 
Da die anwesenden Community Manager die knappe Zeit fast ausschließlich dazu nutzten, Erfahrungsberichte auszutauschen, fanden wir bis zum Ende der Session (noch) keine Antwort auf diese Frage und so wurde beschlossen, am Sonnabend in einer weiteren Session weiterzumachen.

Herzblatt‘ von Jennifer Herzog & Sandra Konrad
Erst die zweite Ausgabe und schon Kult: die im letzten Jahr von Manuel Schmutte (der leider in diesem Jahr nicht zum Barcamp Hamburg kommen konnte und schwer vermisst wurde) entwickelte Spaß-Session ‚Herzblatt‘ hält sich nah ans Original, ist ein Heidenspaß und hat mit Jennifer sogar die bessere Susi! 

Sonnabend, 03. November 2012 // 2. Tag

Frühstück, Sessionpitch, Sessions: 

Sessionpitch Tag 2

Wie ich 25 kg mit iPhone Apps & Internet abnahm‚ von Lars Brücher & ‚Food Porn – Ernährung lecker und gesund‚  von Matthias Bauer
Eine sehr interessante ‚Double-Session‘, die mich als Läufer, der wenigstens ein wenig auf sein Gewicht achten sollte, sehr interessierte. Tatsächlich hat Lars es geschafft, zusammen mit einer Ernährungsberaterin, der iPhone- & Android-Kalorienzähler-App ShapeUp, etwas Sport und ganz viel Disziplin in einem Jahr rund 25 kg abzunehmen. Gratulation!

Ich gebe zu, ich habe nicht schlecht gestaunt, als sich Matthias morgens beim Frühstück mit einem Teller voll Schinken, Wurst und Rührei gekrönt von einem zerlaufenden Stück Butter an den Tisch setzte. Warum er sich so ernährt und auf das von uns gewohnte Brot verzichtet erklärte er in seiner Session:
65% Fett, 20% Kohlenhydrate und 15% Eiweiß – so ernährt man sich am gesündesten. Aber bitte ohne Getreide, das birgt Risiken. Ich konnte in der Kürze der Zeit die Vorteile der Low-Carb- und Paläo-Ernährung nicht erfassen, fand die Nahrungszusammenstellung aber nicht sooo sexy, gehe das Risiko ein und mache weiter wie bisher ;) 

Die Zukunft des Internets ist Offline‚ von Eine provokante These! Worum geht’s?
Hagen meint damit das „Zusammenwachsen von physischer und virtueller Welt“ wie zum Beispiel E-Health, App-Steuerung und QR-Codes, die das Internet in das ‚Offline-Leben‘ integrieren und nannte viele interessante Beispiele dafür.

Social Media Monitoring am Beispiel bchh12‚  von Stefan Evertz
Social Media Monitoring ist für unsere tägliche Arbeit im Community Support bei Hermes unerlässlich, schließlich müssen wir kurzfristig wissen, wo und was im Internet über uns geschrieben wird, um schnell reagieren zu können. 
Der Barcamp-Veteran Stefan arbeitet seit einiger Zeit für einen führenden Hersteller von Monitoring-Software und zeigte uns, wie sich das Barcamp Hamburg derzeit im Netz schlägt:
Wieviele Tweets mit dem Hashtag #bchh12 sind im Umlauf, wieviele Blogartikel gibt es bereits, wer hat am meisten über das Barcamp getwittert, welche Session wurde am häufigsten erwähnt und so weiter.
Da das Barcamp beinahe zuende war, hatten wir einen recht guten Überblick über die Verbreitung ‚unserer‘ Veranstaltung im Netz. Und das war erstaunlich viel und sehr interessant!

Fazit

Das Barcamp Hamburg 6 war eine gelungene Veranstaltung. Wir haben viele bekannte Gesichter wiedergesehen, interessante Sessions miterlebt und die gewohnt perfekte Organisation genossen!
Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an die zahlreichen Sponsoren.
Und die vielleicht beste Nachricht: es wird ein siebtes Barcamp Hamburg geben! 

Falls ich Ihr Interesse geweckt haben sollte: Melden Sie sich gleich an, damit Sie rechtzeitig Infos zum Barcamp Hamburg 7 erhalten!

 

 


  Gefällt dir der Artikel?

Kommentare sind geschlossen.


© Hermes Germany GmbH