Hermes Team

„5 Fragen an…“ Christian Hofmann, kaufmännische Steuerung in der Area Mainz

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Mitarbeiter & Leben, Transport & Logistik


In unserer Interview-Serie “5 Fragen an…” stellen wir in unregelmäßigen Abständen Hermes Mitarbeiter vor: 5 immer-gleiche Fragen, 5 immer-unterschiedliche Antworten.

Nach Franz Stockinger, kaufmännische Steuerung für die Area Mainz, beantwortet heute Christian Hofmann unsere 5 Fragen:

1. Wie und wann bist du zu Hermes gekommen?

Nach 3 ½ Jahren im Supply Chain Management eines Produktions- und Handelsunternehmens für biologische Lebensmittel bin ich im Mai 2017 zu Hermes gewechselt und betreue seither die neu geschaffene Stelle der kfm. Steuerung in der Area Mainz.

2. In 3 Sätzen: Worum kümmerst du dich bei Hermes?

Ich bin für das dezentrale Controlling der Area Mainz verantwortlich. D.h. ich sorge dafür, dass Area-Entscheidungen betriebswirtschaftlich analysiert und reportet werden, immer mit dem Blick auf die Balance zwischen Qualität, Kosten und Erlösen. Zudem bin ich Ansprechpartner in der Area für die Themen Monatsergebnisanalyse, Budgetplanung und das Area-Reporting.

3. Was schätzt du an deiner Arbeit bei Hermes am meisten?

Am meisten schätze ich die Vielzahl der Themen in einem sehr dynamischen und stark wachsenden Markt, sowie die gute und offene Zusammenarbeit mit meinen Kollegen.

4. Was war im letzten Paket, das du privat verschickt hast?

Das letzte Paket war, zugegebenermaßen eher unspektakulär, ein Geburtstagsgeschenk an einen Freund.

5. An wen gibst du das Interview-Päckchen weiter, und warum?

Ich gebe das Päckchen weiter an Anna Espenschied, die ihren Kollegen in der Area Mainz immer sehr hilfsbereit und kompetent zur Seite steht.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein erster Kommentar auf unserem Blog freigeschaltet werden muss! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed abonnieren