Ingo Bertram

Aktuelle Jahresbilanz: Hermes weiter auf Wachstumskurs

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Hermes Aktuell, Technologie & InnovationTransport & Logistik


Im zehnten Jahr in Folge ist Hermes weiter gewachsen. Zum ersten Mal in unserer Geschichte konnten wir dabei einen Umsatz von über zwei Milliarden Euro erzielen mit unseren zwölf Einzelgesellschaften, die weltweit handelsnahe und logistische Dienstleistungen erbringen. Einen großen Anteil daran hatten unsere europäischen Paketdienste, die 496 Millionen Sendungen transportierten. Die positive Entwicklung des Unternehmens wurde durch den Aufbau 700 neuer Arbeitsplätze begleitet. Hermes beschäftigt heute 11.814 fest angestellte Mitarbeiter in über 20 Ländern.

Als weltweit einziges Unternehmen bietet Hermes mit 12 Einzelgesellschaften alle Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette des Handels unter einem Markendach – angefangen von der Warenbeschaffung in Asien über die Qualitätsprüfung bis zur Auslieferung an den Endkunden in Europa.

Unser Imagefilm zeigt, wie eine Idee mit der Unterstützung von Hermes zu einem erfolgreichen Produkt wird:

Wachstum im europäischen Paketmarkt – Auszeichnung für nachhaltigen Erfolg

Unsere Hermes Paketgesellschaften in Deutschland, Großbritannien, Österreich, Italien und Russland bewegten im Geschäftsjahr 2013 rund 9 Prozent mehr Sendungen als noch im Vorjahr. Die am schnellsten wachsende Hermes Einzelgesellschaft, Hermes UK, wurde für ihren nachhaltigen Erfolg mit dem wichtigsten britischen Wirtschaftspreis, dem National Business Award 2013, ausgezeichnet.

Insgesamt planen wir unser europäisches Paketgeschäft weiter deutlich auszubauen. Durch Kooperationen mit nationalen Zustellpartnern soll 2014 die Expansion in kleinere EU-Staaten vorgenommen und der grenzüberschreitende Versand optimiert werden. Außerdem sollen den Versendern bis Ende 2014 insgesamt 36.000 PaketShops in Europa als alternative Zustellmöglichkeit zur Verfügung stehen.

Zustellung in Deutschland – neue Services und Herausforderungen

Wir stellen uns auf steigende Sendungszahlen und die wachsenden Ansprüche der Kunden rund um den Paketservice ein. Noch im laufenden Jahr werden wir mit der Zustellung in Zeitfenstern beginnen und damit den Paketempfängern bereits am Vortag einen definierten Zeitraum für die Zustellung ankündigen. Wie unser CEO Hanjo Schneider anmerkt, erfordert der anhaltende E-Commerce-Boom aber auch neue Denkweisen innerhalb der Branche: „Angesichts der wachsenden Service-Ansprüche sowie der bekannten ökonomischen und ökologischen Herausforderungen sollten die Paketdienste Möglichkeiten der Zusammenarbeit prüfen. Mehr gemeinsame Transporte und eine engere Vernetzung sind im Interesse der Branche und die Kunden profitieren von gemeinsamen Lösungen. Wir sind auf jeden Fall gesprächsbereit.“

Weitere Informationen zur Geschäftsentwicklung der Hermes Gesellschaften entnehmen Sie gern unserer Pressemitteilung „Hermes auf Erfolgskurs: Erstmals über zwei Milliarden Euro Umsatz“.


Kommentare sind geschlossen.