Startseite Trenner Gastbeiträge & Interviews Trenner „5 Fragen an…“ Axel Niessner aus dem Strategie- und Prozessmanagement der HTL
Hermes Team

„5 Fragen an…“ Axel Niessner aus dem Strategie- und Prozessmanagement der HTL

Verfasst von: | 1 Kommentar
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Jobs & Karriere, Mitarbeiter & Leben


In unserer Interview-Serie “5 Fragen an…” stellen wir in unregelmäßigen Abständen Hermes Mitarbeiter vor: 5 immer-gleiche Fragen, 5 immer-unterschiedliche Antworten, 1 immer-neues Mitbringsel für unser Interview-Päckchen. Das Päckchen wird immer vom Interviewten an den nächsten Interview-Partner weitergeschickt, der einen neuen persönlichen Gegenstand, einen Sticker oder Spruch hinzufügt. So reist das Hermes Interview-Päckchen in den kommenden Wochen und Monaten von Abteilung zu Abteilung, von der Zentrale zu den Niederlassungen zu den HUBs quer durch Deutschland und bringt uns die Geschichten unserer Hermes Mitarbeiter mit.

Nachdem uns bereits Kerrin Merkel aus der Marketing- Hermes Blog 5 Fragen an AN Kommunikation und Katrin Petters aus dem Projektmanagement unsere fünf Fragen beantworten haben, steht uns heute Axel Niessner von der Hermes Transport Logistics (HTL) Rede und Antwort:

1. Wie und wann bist du zu Hermes gekommen?

Vor 3,5 Jahren bin ich von einer Unternehmensberatung zur Hermes Transport Logistics GmbH (HTL) gewechselt. In der Unternehmensberatung konnte ich eine Menge Erfahrungen gewinnen und bin froh, dass ich diese bei Hermes einbringen kann.

2. In 3 Sätzen: Was ist Dein Job bei Hermes?

Als Senior Prozess Manager kümmere ich mich darum, dass wir bei HTL effiziente und effektive Prozesse haben. Dies bedeutet, dass ich entweder kleinere Prozessoptimierungen durchführe oder größere Projekte leite und implementiere. Die Themen begleite ich von der ersten Idee bis hin zur Umsetzung.

3. Was tust du morgens als erstes, wenn Du an deinen Arbeitsplatz kommst?

Aufgrund der Projektarbeit ist kein Tag wie der andere. So verschaffe ich mir zunächst einen Überblick über die aktuelle Projektsituation und kann dann mit einem Kaffee strukturiert in den Tag starten.

4. Was war im letzten Paket, das Du privat verschickt hast?

Ich habe zur Weihnachtszeit Adventskalender zu Freunden nach Amerika geschickt, da dort dieser Brauch nicht bekannt ist. So können die Kinder sich Tag für Tag auf Weihnachten freuen.

5. An wen gibst du das Interview-Päckchen weiter, und warum?

Im Rahmen der Grünen 8 habe ich gemeinsam mit Saskia Bloch die Mitarbeiter für „grüne Themen“ sensibilisiert. Saskia arbeitet an vielen spannenden Themen und das „Päckchen“ wird ihr viel Freude bereiten.

 

Weitere Interviews aus der Reihe „5 Fragen an…“:

“5 Fragen an…” Katrin Petters aus dem Projektmanagement

“5 Fragen an…” Kerrin Merkel aus der Marketing-Kommunikation


  Gefällt dir der Artikel?
1 Kommentar
  1. Can am 23. Januar 2014 um 20:58 Uhr |

    Hallo Axel,

    Es freut mich, von Dir zu lesen! I like!

    Liebe Grüße,

    Can


© Hermes Germany GmbH