Inga von Nolcken

Wir packen Weihnachtspäckchen für Kinder in Not! Sie auch?

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Hermes Aktuell, Mitarbeiter & LebenVerantwortung & Engagement


In der beginnenden Vorweihnachtszeit möchte ich über eine Aktion informieren, an der sich Hermes im Rahmen einer konzernweiten Aktion der Otto Group beteiligen wird. Es ist aber gleichzeitig auch ein Aufruf an ALLE Leser des Hermes Blog, da hier JEDER mitmachen kann.

 

Darum geht’s

Die Stiftung Kinderzukunft leistet seit 1988 nachhaltige Hilfe für Kinder, die in größter Not und Armut leben. Neben zahlreichen weltweiten Bildungs- und Ernährungsprojekten werden eigene Kinderdörfer in Guatemala, Rumänien und Bosnien-Herzegowina unterhalten. Dort wird den Jungen und Mädchen nicht nur ein sicheres Zuhause und eine lebensnotwendige Grundversorgung, sondern auch eine fundierte Schul- und Berufsausbildung als Basis für ein späteres Leben ohne Armut geboten.

In Kooperation mit der Stiftung Kinderzukunft wird sich die Otto Group in diesem Jahr an der Aktion Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ beteiligen. Seit 1995 ruft die Stiftung Kinderzukunft dazu auf, Weihnachtsgeschenke für Kinder in den Krisen- und Elendsvierteln Osteuropas zu packen. Für viele Kinder und Jugendliche in Rumänien und Bosnien-Herzegowina sind die Päckchen aus Deutschland oft das einzige Geschenk zu Weihnachten und deshalb eine ganz besondere Freude.

In diesem Flyer erhalten Sie gesonderte Informationen über die Aktion generell. Bilder aus den letzten Jahren oder Anregungen finden Sie auf der Homepage www.kinderzukunft.de. Der Einfachheit halber einige Informationen aus dem Flyer vorweg genommen:

So lassen Sie Kinderaugen strahlen

  1. Packen Sie ein Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder! Befüllen Sie dazu einen beliebigen Karton mit neuen kindgerechten Geschenken, über die sich Kinder freuen, wie z. B.: Neue Kinderkleidung (Zollbestimmungen): Handschuhe, Mützen, Schals, Sportsachen…
    Accessoires: Anstecker, Gürteltaschen, Brustbeutel, Haarschmuck, Ohrringe, Modeschmuck, Reflektoren, Geldbeutel…
    Schul- und Bastelsachen:
    Notizblöcke, Mäppchen, Radierer, Bastelbedarf, Briefpapier, Stifte, Malblöcke, Wasserfarben, Aufkleber, Kalender, Bilder…
    Spielsachen: Karten- und Würfelspiele, Puppen, Jojos, Federbälle, Spielzeugautos, Hüpfseile…
    Hygieneartikel: Zahnbürsten, Cremes, Haarpflege, Seifen, Parfum…
    Originalverpackte Süßigkeiten: Bonbons, Lutscher, Gebäck …
    Als ganz persönlichen Gruß können Sie auch ein Foto oder eine selbstgebastelte Weihnachtskarte beilegen. Wenn Sie möchten, können Sie so auch Ihren Namen und Ihre Adresse mitteilen.
  2. Verpacken Sie den gefüllten Karton in Geschenkpapier und verschnüren oder verkleben Sie Ihr Paket. Mit einem Aufkleber auf dem Päckchen können Sie kenntlich machen, ob das Geschenk für ein Mädchen oder einen Jungen geeignet ist. Schreiben Sie gern zusätzlich die Altersbandbreite mit auf den Aufkleber.
  3. Geben Sie Ihr Päckchen bis zum 1. Dezember 2012 bei einer Sammelstelle ab.
  4. Damit die Pakete auch bei den Kindern ankommen, wird um eine freiwillige Kostenbeteiligung in Höhe von 3 Euro pro Päckchen (Lagerung, Benzin, Maut, Versicherung usw.) gebeten. Bitte geben Sie das Geld direkt gemeinsam mit Ihrem Päckchen bei der Sammelstelle ab, überweisen Sie den Betrag online oder nutzen Sie den Überweisungsträger im Flyer.

Wir sind uns bewusst, dass wir mit unserer Zuwendung nur einen kleinen Beitrag dazu leisten können, die bedürftigen Kinder und Jugendlichen in der Weihnachtszeit zu erfreuen. Dennoch möchten die Mitarbeiter von Hermes dazu beitragen, dass dieses Projekt gemeinschaftlich im Otto-Konzern umgesetzt wird und einen Teil unserer Kraft und unserer Verantwortung dafür einsetzen.

Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag und packen Päckchen für Kinder in Not!


Kommentare sind geschlossen.