Hermes Azubis

Neu bei Hermes: So lief das Onboarding der Azubis & Dualis

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Jobs & Karriere, Veranstaltungen & Events


Mein Name ist Maya Grau, ich bin duale Studentin für Business Informatics und seit August hier bei Hermes. Ich habe das Vergnügen, euch über meine ersten Monate bei Hermes zu berichten!

Mit dem Beginn einer neuen Ausbildung oder einem dualen Studium startet wohl für alle von uns ein neuer Lebensabschnitt. Unwichtig, ob es sich dabei schon um die zweite Ausbildung oder einen Neustart handelt. Im Grunde genommen sitzen wir alle „im selben Boot“: Neues Umfeld, unterschiedliche Aufgaben, andere Routinen und ganz große Aufregung vor dem Start. Deswegen gibt es bei Hermes die „Onboarding-Woche“ direkt nach dem Ausbildungsstart. Das gesamte Programm, welches unsere Ausbildungsleitung Sonia und Jenna für uns diese Woche auf die Beine gestellt haben, half uns sehr, so dass wir einen super Start erfahren durften.

Alles begann mit den leckeren Brötchen und Snacks am Morgen unserer Onboarding-Woche. Doch nicht nur das leckere Frühstück stand im Vordergrund unserer Einführung: Wir lernten eine Vielzahl von Portalen, Organisationsstrukturen sowie Abläufe kennen. Eine durchaus wichtige Information für uns: Mittagessen für 1,40€ und ganz wichtig bei Menü 2 den Joghurt nicht vergessen! Wobei ich zugeben muss, dass man sich den Burger im Bistro auch nicht entgehen lassen sollte. Neben dem ganzen Input und den leckeren Speisen hatten wir die Ehre den CFO Hendrik Schneider höchstpersönlich kennenzulernen. Und wo wir uns schon auf der Ebene der Geschäftsführer befanden, eignete sich der Nachmittag auch bestens für ein „Get-together“ im Azubi-Duali-Kreis, mit den Ausbilder*innen und anderen Kolleg*innen im 4. Stock. Das Wetter und die Dachterrasse der Hermes Zentrale in Hamburg Langenhorn eigneten sich fabelhaft dazu, nette Gespräche aufzunehmen.

Fazit des Onboardings:

  • Die vorherige Aufregung hat sich in Neugier gewandelt + Vorfreude auf die kommende Zeit
  • Bei Hermes gibt es sehr sympathische und hilfsbereite Kolleg*innen
  • Kommunikation ist der Schlüssel bei allen Problemen
  • Wir haben ein sehr harmonischer Azubi-Duali-Kreis

Neben der Startwoche war das aber noch nicht alles!

Schon in der vierten Woche fand eine JAV-Veranstaltung (Jugend-Ausbilder-Vertretung) statt sowie die Betriebsversammlung, bei welcher wir auf viele neue Gesichter trafen.

Insgesamt hat mir der erste Monat hier bei Hermes echt gut gefallen. Die Onboarding Woche erleichterte einem den Start enorm, sodass man direkt gut ins Unternehmen finden konnte. Besonders viel Glück habe ich mit meinem Azubikreis und damit meine ich nicht nur meinen Jahrgang, sondern auch die „alten Hasen“, die von Anfang an für einen da waren.

Ich kann nur sagen, dass wir eine sehr coole und lernwillige Truppe sind, die sich auf die kommende Ausbildungszeit freut.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein erster Kommentar auf unserem Blog freigeschaltet werden muss! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed abonnieren