Hermes Team

„5 Fragen an…“ Annalena Gaege, ScrumMasterin in der Customer Solutions IT bei Hermes

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Jobs & Karriere, Mitarbeiter & Leben


In unserer Interview-Serie “5 Fragen an…” stellen wir in unregelmäßigen Abständen Hermes Mitarbeiter*innen vor: 5 immer-gleiche Fragen, 5 immer-unterschiedliche Antworten.

Nach Tim Scheumann, Teamleader Software Development in der Parcel Solutions, beantwortet uns heute Annalena Gaege unsere 5 Fragen. Tim hatte sie als nächste Interviewpartnerin ausgewählt, da sie als ScrumMasterin „einen tollen Einblick in Teamgefüge und deren Zusammenarbeit geben“ kann.

1. Wie und wann bist du zu Hermes gekommen?

Ich bin seit Sommer letzten Jahres Teil des Hermes Teams. Nachdem ich zuvor zwei Jahre internationale und verteilte Scrum-Teams vom Ausland aus betreut habe, bin ich 2020 wieder nach Deutschland zurückgekehrt. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und Lust darauf, den Norden Deutschlands zu entdecken, bin ich auf die Scrum Master Stellenausschreibung bei Hermes in Hamburg gestoßen. Nach erfolgreicher Bewerbung darf ich nun seit Juli 2020 als ScrumMasterin in der Customer Solutions IT mitanpacken.

2. In 3 Sätzen: Worum kümmerst du dich bei Hermes?

Zusammengefasst um alles, was meine Teams dabei unterstützt, besser zu werden und ihre gesetzten Visionen und Ziele zu erreichen. In meiner Rolle als ScrumMasterin forme und entwickle ich aktuell drei agile Softwareentwicklungsteams und treibe Themen rund um die Koordination von 11 Entwicklungsteams und den dazugehörigen Fachbereichen voran. Um Prozesse zu optimieren, gestalte und moderiere ich dabei Workshops, löse Konflikte, beseitige Hindernisse und führe neue Formate oder Modelle der agilen Produktentwicklung ein.

3. Was schätzt du an deiner Arbeit bei Hermes am meisten?

Dass ich aus meiner Rolle heraus Veränderungen aktiv mitgestalten kann und mir bei Hermes das nötige Vertrauen und der Gestaltungsfreiraum dafür gegeben wird. Und natürlich meine Kolleg*innen, die die nötige Portion Offenheit, Neugierde und Änderungswillen mitbringen und viel zu meinem Spaß an der Arbeit beitragen.

4. Was war im letzten Paket, das du privat verschickt hast?

Tatsächlich bestelle ich deutlich mehr als zu versenden, daher ist das letzte von mir verschickte Paket auch schon in Vergessenheit geraten.

5. An wen gibst du das Interview-Päckchen weiter, und warum?

Ich gebe das Interview-Päckchen weiter an Max Krause, der einen spannenden Einblick in die Arbeit als Digital Product Manager geben kann.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein erster Kommentar auf unserem Blog freigeschaltet werden muss! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed abonnieren