Hermes Team

„5 Fragen an…“ Lisa Meinhold, HR Managerin Project Controlling bei der Hermes Germany

Verfasst von: | 1 Kommentar
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Jobs & Karriere, Mitarbeiter & Leben


In unserer Interview-Serie “5 Fragen an…” stellen wir in unregelmäßigen Abständen Hermes Mitarbeiter vor: 5 immer-gleiche Fragen, 5 immer-unterschiedliche Antworten.

Nach Saner Kinal, IT Consultant bei der Hermes Germany, beantwortet uns heute Lisa Meinhold unsere 5 Fragen. Er hatte sie als nächste Interviewpartnerin vorgeschlagen, da sie eine der ersten Kolleginnen war, die er bei Hermes kennengelernt und mit der er zusammengearbeitet hatte.

1. Wie und wann bist du zu Hermes gekommen?

Ich hatte im Januar 2014 bei Hermes als Werkstudentin in der HR-Abteilung Arbeitsrecht und Soziales angefangen. Dort war ich zuständig für die Organisation der ersten Aufsichtsratswahl der Hermes Europe.

2. In 3 Sätzen: Worum kümmerst du dich bei Hermes?

Heute bin ich als HR Manager Project Controlling zuständig für die Berechnungen der Nachteilsausgleichszahlungen aus unserem Strukturprojekt Bluefield. Als Personalerin fällt aber natürlich auch die Beratung von Kollegen und Führungskräften in mein Aufgabengebiet. Zudem zählen auch die Berechnungen von Altersteilzeit-Bezügen, die inhaltliche und technische Verwaltung unserer Arbeitsvertragsvorlagen und die Betreuung der Wahlen der diversen Mitbestimmungsgremien zu meinen Aufgaben.

3. Was schätzt du an deiner Arbeit bei Hermes am meisten?

Die Abwechslung in der Tätigkeit und ganz besonders das Miteinander unter den Kollegen – bei uns hilft jeder jedem.

4. Was war im letzten Paket, das du privat verschickt hast?

Recht unspektakulär: Kleidung. Grundsätzlich unterstütze ich unser Unternehmen aber wo ich nur kann, indem ich nahezu alles online bestelle und liefern lasse 😊

5. An wen gibst du das Interview-Päckchen weiter, und warum?

Ich gebe das Päckchen an Ulrich Schmidt. Ulli ist fast so lange bei Hermes wie ich und als Sales Manager der Hermes International Geschäftseinheit in Düsseldorf tätig. Warum ich das Päckchen an ihn gebe? Weil er einfach immer Spannendes zu berichten weiß!


1 Kommentar

  1. lea weber am 10. Mai 2019 um 17:18 Uhr | Antworten

    Toller Beitrag! Gerade erst über google gefunden

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein erster Kommentar auf unserem Blog freigeschaltet werden muss! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed abonnieren