Hermes Team

„5 Fragen an…“ Anna Espenschied, HR Specialist der Area Mainz

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Jobs & Karriere, Mitarbeiter & Leben


In unserer Interview-Serie “5 Fragen an…” stellen wir in unregelmäßigen Abständen Hermes Mitarbeiter vor: 5 immer-gleiche Fragen, 5 immer-unterschiedliche Antworten.

Nach Christian Hofmann, Controlling für die Area Mainz, beantwortet heute Anna Espenschied, HR Specialist in der Area Mainz, unsere 5 Fragen:

1. Wie und wann bist du zu Hermes gekommen?

Nachdem ich in den letzten Jahren HR Manager in einem im Bereich der Krebsforschung tätigen Biotech-Unternehmen war, wurde durch die damalige Assistenz des General Area Managers mein Interesse für die Ausschreibung HR Specialist der Area Mainz geweckt. Daraufhin habe ich mich auf die Stelle beworben und bin mittlerweile seit April 2018 bei Hermes an Bord.

2. In 3 Sätzen: Worum kümmerst du dich bei Hermes?

Als HR Specialist für die Area Mainz kümmere ich mich um die Beratung und Betreuung der KollegInnen und Führungskräfte zu HR relevanten Themen. Ebenso zählen Recruiting, Onboarding, allgemeine Personaladministration, das Erstellen von Auswertungen sowie der Kontakt mit externen Stellen zu meinem Aufgabengebiet. Wichtig ist mir hierbei, immer ein offenes Ohr zu haben und lösungsorientiert zu arbeiten.

3. Was schätzt du an deiner Arbeit bei Hermes am meisten?

Besonders schätze ich die konstruktive Zusammenarbeit, den Austausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen und das sehr abwechslungsreiche & spannende Aufgabengebiet.

4. Was war im letzten Paket, das du privat verschickt hast?

Eine Kleinigkeit: Teetasse inkl. Tee und selbstgemachte Cantuccini.

5. An wen gibst du das Interview-Päckchen weiter, und warum?

Das Päckchen gebe ich gerne an Saner Kinal weiter, der als IT Consultant bei Fragen und Problemen rund um Interflex immer schnelle und kompetente Hilfe leistet.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein erster Kommentar auf unserem Blog freigeschaltet werden muss! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed abonnieren