Tina Breske

„Pakete & große Gefühle versenden“: Was steckt hinter der Liebesgeschichte in den neuen Hermes Erklärvideos?

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Produkte & Services


„Weil es dir wichtig ist, ist es uns wichtig“ – so unser Claim. Nun wird das Markenversprechen auch in den neuen Erklärvideos von Hermes eingesetzt. Diese wurden, wie die Dachkampagne und der Claim auch, von unserer Agentur Heimat entwickelt.

Unter dem Motto „Pakete & große Gefühle versenden“ entstanden acht Videos, in denen die Produkte und Services rund um den Paketversand mit Hermes erklärt werden: Wie groß und schwer darf ein Paket sein? Kann man auch ein Surfboard verschicken? Wie funktioniert das Paketschein erstellen mit dem Handy? Doch im Mittelpunkt der acht Videos stehen Stefan und Lisa. Das verliebte Paar zeigt, wie sich nah sein trotz Fernbeziehung möglich wird. Von kleinen Aufmerksamkeiten zwischendurch bis zur Planung gemeinsamer Reisen. Und ein Ex kommt auch noch ins Spiel. Aber wir wollen nicht zu viel verraten.

Im Interview erzählen die Verantwortlichen bei Heimat und Hermes mehr über das Projekt:

Erklärvideos wollen in kurzer Zeit komplexe Sachverhalte und relevante Inhalte zu Produkten und Services vermitteln. An eine Liebesgeschichte denken die meisten da eher nicht. Wer hatte die Idee zu Stefan und Lisa?

Hermes: Wenn man ein Paket an einen Freund oder Verwandten verschickt, dann geht es doch meistens darum, dieser Person eine Freude zu machen. Sei es zum Geburtstag, zu einem Jubiläum oder einfach als eine kleine Überraschung zwischendurch. Daher ist ein Paket eben nicht nur ein Paket, es beinhaltet etwas, das für jeden einen ganz individuellen Wert hat. Und genau das wollen wir in den neuen Erklärvideos rüberbringen. Wir wollen ein sachliches Thema auf emotionale und unterhaltsame Weise erzählen, verpackt in einer Geschichte, in die sich glaube ich jeder hineinversetzen kann.

Heimat: Die Idee für die Erklärvideos war, eine klassische Romanze zu erschaffen. Wie in jeder guten Telenovela am Vorabend, haben wir ein frisch verliebtes Paar, einen eifersüchtigen Ex-Freund, zwei süße herumtobende Haustiere und viele engagierte Paketboten, die alles für ihre Kunden geben. Hierfür haben wir uns das Ziel gesetzt die Verbindung aus Service und Story zu nutzen, um den Service attraktiv innerhalb von zwei Minuten zu vermitteln. Wir etablierten Stefan und Lisa, die wir bereits aus internen Erklärvideos kennen, als Liebespaar. Von Folge zu Folge rücken Stefan und Lisa näher zusammen und durchleben, wie auch im echten Leben, einige Höhen und Tiefen. Jedes Mal stehen sie vor einem neuen Problem. Hermes wird dabei als Problemlöser in den Mittelpunkt der Geschichte gerückt. Auch wenn es primär um die Leistungen von Hermes geht, hilft unsere Liebesgeschichte, den acht Videos die nötige Portion an Unterhaltungswert und Gefühl zu verleihen.

Wer hat sich die Charaktere ausgedacht? Steckt hinter „Stefan und Lisa“ eine wahre Geschichte?

Heimat: Die Idee und Kreation zur Videoreihe „Liebe ohne Umwege“ stammt aus dem Kreationsteam von Heimat Hamburg. Hinter Stefan und Lisa steckt zwar keine wahre Geschichte, aber wir kennen die beiden bereits als Freunde agierend aus einem internen Erklärvideo. Jetzt wurde es Zeit, dass die beiden zu ihren Gefühlen stehen und zueinander finden. Wäre da nur nicht das Problem mit Lisa’s Exfreund Tom-Jörg. Tom-Jörg? Welch ein verrückter Name, oder? Der Name entstand durch die Kombination zweier Vorschläge „Tom“ und „Jörg“. Tom-Jörg war geboren und brachte direkt ein kleines Stück Charme mit sich.

Liebesgeschichte auf der einen Seite, Produkte und Services präsentieren auf der anderen. Wie ging das zusammen? Da gab es doch sicherlich Diskussionen bei der Produktion, was im Vordergrund stehen sollte, oder? Welche Anekdote vom Dreh bleibt euch in Erinnerung?

Heimat: Der Produktionsprozess lief recht reibungslos ab. Von Beginn an haben wir in unseren Storyboards die Serviceleistungen von Hermes in den Mittelpunkt der Geschichte gesetzt und durch die Liebesgeschichte versüßt. Am Ende haben wir gemeinsam einen Weg gefunden, beide Punkte miteinander zu verknüpfen und eine großartige Geschichte zu den Produkten & Services von Hermes zu schaffen. Die liebevollen und detailreichen Animationen in den Erklärvideos wurden gemeinsam mit DELI Pictures entwickelt und umgesetzt. Besonders in Erinnerung sind uns die Tonaufnahmen mit unserem Sprecher Konstantin Graudus geblieben. Es hat uns jedes Mal große Freude bereitet, mit ihm zusammenzuarbeiten. Konstantin hat sich als großer Hermes-Fan herausgestellt. Er war sehr über die Bandbreite der Leistungen und Möglichkeiten, die Hermes den Kunden bietet, begeistert.

Hermes: Es war immer klar, dass es in erster Linie darum geht ein Versandprodukt zu erklären. Aber die Geschichte ist natürlich ein wichtiger Bestandteil in dem Konzept. Dafür haben wir uns bewusst entschieden. Natürlich kann man so eine Geschichte theoretisch endlos weiterspinnen und da muss man dann ein gutes Maß finden. Am Anfang gab es sicher die eine oder andere Diskussion, aber das ist auch ganz normal. Inzwischen sind wir ein richtig eingespieltes Team. Das schließt übrigens auch unseren Sprecher Konstantin ein. Der hat wirklich einen großartigen Job gemacht. Obendrein hat er uns in den Pausen auch immer super mit allerhand Anekdoten aus seinem Schauspieler-Leben unterhalten. Und von Video zu Video hat er natürlich auch unsere ganze Palette an Versandprodukten kennengelernt und war richtig begeistert darüber, dass er sogar Fahrräder und Reifen mit Hermes verschicken kann.

Nun sind die Erklärvideos online: Zum Paketversand, mobilem Paketschein, zu Sport- und Sondergepäck sowie zum Versenden von Gepäck & Koffern, Fahrrädern und Reifen gibt es jeweils ein Video. Am Ende der Reihe werden auch die SparSets für Vielversender und das Thema „Sicher verpacken“ erklärt.



Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein erster Kommentar auf unserem Blog freigeschaltet werden muss! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed abonnieren