Hermes Team

„5 Fragen an…“ Hermes Pressesprecher Martin Frommhold

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Jobs & KarriereMitarbeiter & Leben


In unserer Interview-Serie “5 Fragen an…”  stellen wir in unregelmäßigen Abständen Hermes Mitarbeiter vor: 5 immer-gleiche Fragen, 5 immer-unterschiedliche Antworten.

Nach Dirk Rahn, Geschäftsführer Operations der Hermes Hermes_Leiter-Unternehmenskommunikation_Martin-FrommholdGermany, beantwortet heute Martin Frommhold, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Hermes, unsere 5 Fragen. Dirk Rahn hatte ihn als nächsten Interviewpartner vorgeschlagen, da er „wissen möchte, mit was man es als Kommunikationschef eines Unternehmens tagtäglich so zu tun bekommt“.

1. Wie und wann bist du zu Hermes gekommen?

Im Juni 2007. Ich hatte vorher für T-Online in Darmstadt und Bonn gearbeitet. Eigentlich wollte ich da auch gar nicht weg. Aber meine bessere Hälfte lebte bereits in Hamburg, zudem hatte sich auch gerade Nachwuchs eingestellt, so dass die Hermes Offerte zeitlich passte. Logistik ist zwar ein ganz anderes Themenfeld als Internet, DSL und Co.. Aber nach ein paar Wochen Kulturschock haben sich Hermes und ich dann ganz gut zusammen geruckelt.

2. In 3 Sätzen: Was ist dein Job bei Hermes?

Als Leiter der Unternehmenskommunikation bin ich mit meinem Team für die externe und interne Kommunikation bei Hermes verantwortlich – und das national wie international. In der „Klassik“ kümmern wir uns um Medienanfragen, sind Redaktion für verschiedenen Publikationen sowie das Firmenintranet und den Newsroom, unserem Content-Hub für Inhalte rund um Logistik und eCommerce. Darüber hinaus verstehen wir uns als Dienstleister, der auch andere Bereiche sowie Mitarbeiter, z. B. im Außendienst, bei der Kommunikation mit den für sie relevanten Zielgruppen unterstützt.

3. Was tust du morgens als erstes, wenn du an deinen Arbeitsplatz kommst?

Kollegen begrüßen. Und dann checke ich bei einer Tasse Kaffee die Nachrichtenlage, schaue was über Hermes sowie die Otto Group so läuft und klicke mich durch meine abonnierten Newsletter, um über Trends in den Branchen Logistik und Handel auf dem Laufenden zu sein.

4. Was war im letzten Paket, das du privat verschickt hast?

Gewürze, Süßigkeiten, ein Buch und Kunstwerke meiner Kinder. Das war ein „Gute Besserungs-Verwöhn-Paket“.

5. An wen gibst du das Interview-Päckchen weiter, und warum?

An Dr. Andreas Kirsch. Er ist schon ewig im Unternehmen und bei der Hermes Germany als Bereichsleiter Finance & Controlling sowas wie die graue Eminenz. Aber offensichtlich hält die Beschäftigung mit Zahlen jung und agil …

 

Weitere Interviews aus der Reihe “5 Fragen an…“:

„5 Fragen an…“ Dirk Rahn, Geschäftsführer Operations der Hermes Germany GmbH

„5 Fragen an…“ Ann-Kristin Lipsky, Head of POS-Management

„5 Fragen an…“ Peter Willemsen, Leiter Betrieb an der Niederlassung Aachen

„5 Fragen an…“ Siv Meyer-Bruhns aus dem Kundenservice

“5 Fragen an…” Yvonne Edler, Leiter Betrieb am HUB Langenhagen

“5 Fragen an…” Christiane Kerlen aus der Finanzabteilung

“5 Fragen an…” Marlies Thieme von der Poststelle

“5 Fragen an…” Jennifer Hartl, Assistenz im Bereich Zentrale Dienste

“5 Fragen an…” Marco Bock, Azubi zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration

“5 Fragen an…” Sebastian Jureczek aus dem Database Management der Hermes Europe

“5 Fragen an…” Benjamin Jannedy aus der Corporate IT der Hermes Europe

“5 Fragen an…” Doreen Petzold aus dem Wissensmanagement

“5 Fragen an…” Saskia Bloch aus dem Nachhaltigkeitsmanagement

“5 Fragen an…” Axel Niessner aus dem Strategie- und Projektmanagement der HTL

“5 Fragen an…” Katrin Petters aus dem Projektmanagement


Kommentare sind geschlossen.