Startseite Trenner Hermes Aktuell Trenner „Wir bieten Ihnen 10 Prozent unseres Produktes für drei Schokoladenweihnachtsmänner“
Linh Tran

„Wir bieten Ihnen 10 Prozent unseres Produktes für drei Schokoladenweihnachtsmänner“

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Hermes Aktuell


Wenn Ihnen dieser Spruch bekannt vorkommt, dann haben Sie bestimmt schon mal die Show „Die Höhle der Löwen“ gesehen. Das Netzwerktreffen 2.0 war an diese Show angelehnt. Ende 2016 hatten die Telekom und die Otto Group zu einem Netzwerktreffen für Duale Studenten eingeladen. Wir, Linh Tran (Kauffrau für Marketingkommunikation), Juliane Floßbach (Duale Studentin Business Administration) und Catharina Buck (Duale Studentin Logistics Management) haben teilgenommen und Hermes vertreten. Neben Hermes, der Otto Group und der Deutschen Telekom AG waren auch andere große Firmen wie zum Beispiel der Flugzeugbauer Airbus, die Airline Lufthansa oder der Getränkeproduzent Coca Cola vertreten.

Das Thema der Veranstaltung lautete „IoT“ (Internet of Things). Da die Digitalisierung auch für Hermes eine große Rolle spielt, haben wir das Treffen als sehr passend empfunden. Während des Treffens durften wir uns mit der Thematik genauer auseinandersetzen und frisch erworbenes Wissen gleich anwenden, denn nach einem kurzen Austausch und einer Einführung in den IoT – Ansatz wurden wir direkt in drei Gruppen aufgeteilt und das Planspiel „Die Höhle der Löwen“ startete.

Das Planspiel

Pro Gruppe sollte eine innovative Idee entwickelt werden, um die Stadt Hamburg smarter zu gestalten. Rahmen des Konzepts war das Thema der Veranstaltung: Internet of Things.
Nach einer Stunde intensiven Brainstormings und Produktideenentwicklung hatten wir die Chance, eine Jury bestehend aus Experten der T-Systems International GmbH und der Otto Group davon zu überzeugen, dass es sich für sie lohnt, in unsere Ideen zu investieren. Als symbolische Investition konnte sich jede der Gruppen einen Schokoladenweihnachtsmann sichern. Unsere Ideen waren sehr vielfältig und zukunftsorientiert. Es handelte sich dabei um eine AR-Brille mit individuellem Reiseführer, smarte Parkplätze sowie smartere Carsharing-Dienste.

Netzwerktreffen OTTO Group 2Nach einer kurzen Beratung der Jurymitglieder haben alle drei Gruppen einen Löwen als Investor überzeugen können. Die Weihnachtsmänner wurden fair aufgeteilt – und sogleich vertilgt.

Die „Löwen“

Um einen Eindruck von unseren Löwen zu erhalten, hatte zuvor jeder einen Vortrag vorbereitet:

  • Enno Borchers, IT Solutions Sales Manager der T-Systems International GmbH, startete die Vortragsreihe mit einem tiefgreifenden Einblick in das Konzept und die Möglichkeiten von IoT. Neben der Wirkungsweise und der Theorie des Konzepts wurden auch praktische Beispiele vorgestellt, wie etwa die Nutzungsmöglichkeiten eines Beschleunigungssensors als Frühwarnsystem für den technischen Ausfall eines Fahrstuhls. Der Vortrag wurde abgeschlossen mit der Präsentation eines Koffers, der sich selbst dorthin verschicken kann, wohin sein Besitzer reisen möchte. Dieser kann somit entspannt reisen, ohne sich Gedanken über sein Gepäck machen zu müssen. Besonders dieses praktische Beispiel beeindruckte das Auditorium.
  • Manuel Schmutte, Product Manager der Otto GmbH & Co KG, zeigte in einer Live-Vorführung die Möglichkeiten der Analyse des Nutzerverhaltens von Besuchern der eigenen Internetseiten, sowie die Verwertung der gewonnenen Daten. Nachdem das Auditorium dazu aufgefordert wurde, einen bestimmten Suchbegriff in eine Internetseite einzugeben, konnte er unter anderem sagen, welches Betriebssystem die Mehrzahl der Teilnehmer auf ihren Mobilgeräten installiert haben: iOS. Sehr anschaulich!
  • Raffael Targowski, Account Manager der T-Systems International GmbH und ehemaliger Dualer Bachelor- sowie Masterstudent, schloss die Vortragsserie mit einem Einblick in seine Karriere-Laufbahn. Für alle Anwesenden besonders interessant waren Karriere-Tipps für die Zeit während und nach einem Dualen Bachelorstudium.

Am Ende des Tages wurde bei einem gemeinsamen Abendessen die Veranstaltung reflektiert und noch lange über mögliche Erweiterungen der in der „Höhle der Löwen“ vorgestellten Konzepte philosophiert.

Wir sind sehr froh, diese Erfahrung gemacht zu haben und freuen uns, wenn auch weiterhin die Möglichkeit für junge Menschen besteht, Gleichgesinnte aus anderen, verschiedensten Unternehmen zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen und zu „netzwerken“.

 

Herzliche Grüße,

Juliane Floßbach
Linh Tran
Catharina Buck


  

Kommentare sind geschlossen.


© Hermes Germany GmbH