Startseite Trenner Gastbeiträge & Interviews Trenner “5 Fragen an…”Marlies Thieme von der Poststelle
Hermes Team

“5 Fragen an…”Marlies Thieme von der Poststelle

Verfasst von: | 1 Kommentar
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Jobs & Karriere, Mitarbeiter & Leben


In unserer Interview-Serie “5 Fragen an…” stellen wir in unregelmäßigen Abständen Hermes Mitarbeiter vor: 5 immer-gleiche Fragen, 5 immer-unterschiedliche Antworten, 1 immer-neues Mitbringsel für unser Interview-Päckchen. Das Päckchen wird immer vom Interviewten an den nächsten Interview-Partner weitergeschickt, der einen neuen persönlichen Gegenstand, einen Sticker oder Spruch hinzufügt. So reist das Hermes Interview-Päckchen in den kommenden Wochen und Monaten von Abteilung zu Abteilung, von der Zentrale zu den Niederlassungen zu den HUBs quer durch Deutschland und bringt uns die Geschichten unserer Hermes Mitarbeiter mit.

Unsere letzte Interviewpartnerin, Jennifer Hartl, Assistenz der Bereichsleitung von Zentrale Dienste, hat das Interviewpäckchen an Marlies Thieme von der Poststelle weitergegeben, weil „sie uns weiterhin täglich erfreut, obwohl sie eigentlich bereits ihre wohlverdiente Freizeit genießen dürfte“:

5 Fragen an Marlies Thieme1. Wie und wann bist du zu Hermes gekommen?

Das war 1978. Damals habe ich auf eine Stellenanzeige im Hamburger Abendblatt geantwortet.

2. In 3 Sätzen: Was ist Dein Job bei Hermes?

  • Posteingang –> Postausgang
  • Paketannahme –> Paketausgabe
  • diverse administrative Aufgaben

3. Was tust du morgens als erstes, wenn Du an deinen Arbeitsplatz kommst?

Wenn ich Frühdienst habe, fahre ich den PC hoch, aktiviere den PaketShop-Scanner, denn unsere Poststelle ist gleichzeitig auch der PaketShop für alle Mitarbeiter am Hamburger Standort, und bereite die blauen Versandtaschen für den Versand an die Niederlassungen vor. Und dann trinke ich erstmal eine schöne Tasse Kaffee! Was für mich immer ganz wichtig ist, wenn meine Kollegen eintrudeln: diese nett zu begrüßen.

4. Was war im letzten Paket, das Du privat verschickt hast?

Es ist schon eine Weile her, aber Weihnachten steht ja bald vor der Tür.

5. An wen gibst du das Interview-Päckchen weiter, und warum?

Das Paket gebe ich an Christiane Kerlen weiter aus dem Bereich Finanzen. Ich kenne Frau Kerlen schon seit 1991 als sie als Lehrling bei Hermes angefangen hat.

 

Weitere Interviews aus der Reihe “5 Fragen an…“:

„5 Fragen an…“ Jennifer Hartl, Assistenz im Bereich Zentrale Dienste

“5 Fragen an…” Marco Bock, Azubi zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration

“5 Fragen an…” Sebastian Jureczek aus dem Database Management der Hermes Europe

“5 Fragen an…” Benjamin Jannedy aus der Corporate IT der Hermes Europe

“5 Fragen an…” Doreen Petzold aus dem Wissensmanagement

“5 Fragen an…” Saskia Bloch aus dem Nachhaltigkeitsmanagement

“5 Fragen an…” Axel Niessner aus dem Strategie- und Projektmanagement der HTL

“5 Fragen an…” Katrin Petters aus dem Projektmanagement

“5 Fragen an…” Kerrin Merkel aus der Marketing-Kommunikation


  Gefällt dir der Artikel?
1 Kommentar
  1. Lana am 30. November 2014 um 20:13 Uhr |

    Tolles Interview. Ich finde es toll das dies Hermes tut. Da lernt man das Unternehmen viel besser kennen! Es ist schon echt interessant wie viel Arbeit hinter den vielen Versandtaschen und Kartonschachteln steckt. Ich selbst versende auch sehr oft Briefe und Versandtaschen. Man ist auch immer wieder erstaunt das alle versendeten Kartonschachteln und Versandtaschen beim Adressaten ankommen. Grosses Lob für die tolles Arbeit!
    LG Lana


© Hermes Germany GmbH