Hermes Trainees

Die neuen Trainees bei Hermes stellen sich vor. Herzlich willkommen!

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Hermes Aktuell, Jobs & KarriereMitarbeiter & Leben


Wir sind Lina Müller-Deile und Marc Maier und sind ab September 2013 die neuen Logistik-Trainees bei Hermes. Damit beginnen nun auch für uns 15 spannende Monate in verschiedenen Abteilungen der drei am Hauptsitz in Hamburg ansässigen Hermes Gesellschaften.

Als Logistik-Trainees lernen wir zunächst in verschiedenen Bereichen die beiden Gesellschaften Hermes Logistik Deutschland GmbH sowie die Hermes Transport Logistik kennen und ab sofort haben wir auch direkt viele neue Kollegen und eigene verantwortungsvolle Projekte.

Unser Start bei Hermes

Die aufmerksamen Leser des Hermes-Blogs konnten ja bereits von unseren Vorgängern Anfang des Jahres erfahren, wie so ein Berufsstart bei Hermes abläuft. Auch bei uns begann der erste Tag mit einer freundlichen Begrüßung durch Frau Katja Ruf und einige Informationen zu Hermes und dem uns bevorstehenden Programm. Anschließend lernten wir die aktuellen Trainees kennen und konnten schon erste Erfahrungen und Tipps bekommen. Ausgestattet mit unserem neuen Laptop und einigen wichtigen Unterlagen zogen wir dann zum Ende des Tages in unseren ersten Bereich, in dem wir dann auch gleich herzlich empfangen wurden.

Unser Weg zu Hermes

Auf der Suche nach einem Berufseinstieg nach dem Studium war uns beiden früh klar, dass ein Trainee-Programm den idealen Einstieg bietet.  Die Möglichkeit viele unterschiedliche Abteilungen kennen zu lernen und dabei von Beginn an eigenverantwortlich Projekt zu bearbeiten, bietet eine tolle Chance und einen interessanten Einstieg in das Berufsleben. Bis wir endlich einen der ersehnten Arbeitsverträge in den Händen halten konnten, mussten wir aber zunächst einige Bewerbungsschritte durchlaufen.

Deswegen wenden wir uns nun an zukünftige Trainee-Bewerber, um euch ein wenig die Nervosität zu nehmen und erläutern euch daher den Verlauf des Bewerbungsprozesses:

Zunächst müsst ihr als interessierte Absolventen natürlich eine Bewerbung online über das Bewerberportal einreichen und damit euer Interesse zum Ausdruck bringen. Als nächster Schritt folgt dann ein Telefoninterview und da wir uns im 21. Jahrhundert befinden, wird dieses per Skype geführt. Das klingt zunächst vielleicht etwas befremdlich, wer allerdings schon mal ein Telefoninterview hatte, der weiß, wie angenehm es ist seinen Gegenüber sehen zu können.

Habt ihr auch hier überzeugt, folgt eine Einladung zum Assessment Center im schönen Hamburg. Hier müsst ihr euch dann selbst präsentieren und in einem Rollenspiel sowie einigen anderen Aufgaben zeigen, was ihr drauf habt. Da wir auch nicht wissen, nach welchen Kriterien an diesem Tag entschieden wird, können wir nur einen Tipp geben: Seid ihr selbst und verstellt euch nicht. Denn die geschulten Augen und Ohren der „Beobachter“ erkennen so etwas. Hier dürft ihr euch nicht verunsichern lassen, da die Beobachter den Auftrag haben möglichst wenige Emotionen während der Aufgaben zu zeigen um niemanden zu beeinflussen – weder positiv noch negativ.

Und wenn ihr dann auch hierbei überzeugt, dann könnten ein oder zwei von euch zum nächsten Programmstart hier ebenso freundlich begrüßt werden und sich unsere Geschichten persönlich anhören.

Gut angekommen

Obwohl wir erst kurz bei Hermes sind, gefällt es uns schon sehr gut. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit, wir arbeiten in einem modernen und angenehmen Ambiente und das Essen in der Kantine schmeckt auch sehr lecker :)

Wir freuen uns auf die kommende Zeit und darauf, weiterhin unsere Erlebnisse hier im Blog zu teilen!


Kommentare sind geschlossen.