Hermes Azubis

Einstieg Messe Hamburg: Einblick einer Studentin

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Jobs & Karriere, Veranstaltungen & Events


Es ist 08:55 Uhr am Freitag, den 01. April 2022. Der Geräuschpegel von redenden Menschen taucht die mehr als 17 Meter hohe Halle in eine angenehme Atmosphäre. Hinter mir erstrahlt fröhlich das Hermes Blau unseres Standes.

An dem Freitag und Samstag hat die Einstiegsmesse in Hamburg in den Messehallen stattgefunden. Viele junge Menschen rund um den Schulabschluss laufen durch die Gänge und können sich in den verschiedensten Branchen über Berufsbilder und Jobaussichten bei Mitarbeiter*innen der jeweiligen Unternehmen informieren. Viele Unternehmen versuchen, neue, engagierte und motivierte Azubis und Dualis zu akquirieren. Auf der Messe waren Behörden und Hochschulen genauso vertreten wie viele Unternehmen, auch aus der Logistikbranche, darunter wir von Hermes.

Ausbildung und Duales Studium

Wir suchen stets nach neuen Talenten und bieten ein weites Spektrum an Ausbildungsberufen sowie Dualen Studiengängen an (11 Ausbildungsberufe und 3 duale Studiengänge).

Für das Jahr 2022 haben wir bereits die meisten Stellen vergeben. Auf der Messe haben wir vornehmlich nach Kauffrauen und Kaufmännern für Spedition und Logistikdienstleistungen, Kurier-. Express-, und Postdienstleistungen sowie einem/einer neuen dualen Business Informatics Student/in gesucht.

Für 2023 sind noch alle Plätze frei, was sich sicherlich demnächst ändert, vielleicht schon durch die Messe.

Da ich zurzeit ein Duales Studium an der HSBA (Hamburg School of Business Administration) in Business Informatics absolviere, konnte ich darüber am meisten erzählen:

Im Dualen Studium ist die Idee, dass man jeweils drei Monate in der Uni theoretische Inhalte lernt, die man in der sich anschließenden drei-monatigen Praxisphase direkt anwenden kann. Ein praktisches Modell, um Themenbereiche nicht nur theoretisch mit „perfekten sauberen“ Fällen zu verstehen, sondern auch ein Gefühl für die differenzierte Realität zu bekommen. Durch den Schwerpunkt in der Informatik ist man die Schnittstelle zwischen der IT und der BWL und kann dazwischen übersetzen. Für viele war dieser Studiengang auf der Messe sehr interessant.

Ich bin gespannt, ob und wenn, wen man dieses oder nächstes Jahr womöglich in den Gängen der Hermes-Zentrale wiedererkennt.

Messetage

Im Laufe der zwei Tage sind viele Gespräche zustande gekommen mit sehr unterschiedlichen Fragen und Schwerpunkten. Für einige ist der Mindestabschluss für eine Ausbildung interessant, andere fragen nach Inhalten in der Ausbildung oder nach dem zu erwartenden Gehalt und wieder andere schielen mehr auf die Hermes Gummibärchen als dem Gespräch zu folgen :)

Man hat Kontakt mit den unterschiedlichsten Gemütern, von schüchtern bis aufgeschlossen. Dabei lernen wir als Aussteller auch sehr viel über uns und wie man mit unterschiedlichen Menschen am besten spricht und sie überzeugen kann.

Am Freitag sind viele Schulklassen von der 8. bis zur 13. Klasse von verschiedensten weiterführenden Schulen gekommen. Am Samstag waren vornehmlich Eltern mit ihren jugendlichen Kindern und Freunden anzutreffen.

Eine Messe ist im Allgemeinen ein anstrengendes Unterfangen für alle Beteiligten. Jedoch hat man die Chance, in einen unverbindlichen direkten Austausch zu treten. Dabei konnten wir vor allem den kollegialen, aufgeschlossenen, ehrlichen und fröhlichen Charakter bei Hermes am besten repräsentieren und weitergeben.

Zusammengefasst konnten wir trotz des „1. Aprils“ eine erfolgreiche Messe mit vielen unterschiedlichen Interessenten abschließen und ein Stück zur Förderung des Nachwuchses bei Hermes beitragen.

Mit besten Grüßen
Leonie
Business Informatics Studentin


Tags: ,

Kommentare sind geschlossen.