Hermes Azubis

Ausbildung der Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Jobs & Karriere, Transport & Logistik


Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen sind für die Organisation von nationalen und internationalen Transporten von Waren zuständig. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre, beginnend zum 1. August eines jeden Jahres und wird in Theorie und Praxis aufgeteilt. Phumin, Ulas und Nick (3. Lehrjahr) sowie Iman (2. Lehrjahr) absolvieren aktuell ihre Ausbildung bei Hermes und erklären hier ihren Ausbildungsberuf:

Unsere Einsatzgebiete während der Ausbildung sind an unterschiedlichen Standorten innerhalb Deutschlands (bspw. in Stuttgart, Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf). Einerseits bekommen wir an den unterschiedlichen Standorten einen großartigen Einblick in die Arbeitswelt von Hermes und andererseits haben wir die Möglichkeit viele neue Leute kennenzulernen und uns so gut zu vernetzen.

In das Hauptaufgabenfeld der Ausbildung fallen die operativen Abteilungen Import (Einfuhr von Waren) und Export (Ausfuhr von Waren) mit verschiedenen Verkehrsmitteln – See / Luft / Bahn / Straße. Außerdem durchläuft man weitere Abteilungen wie Sales (Verkauf), PMS/PMA (Product Management Seafreight & Airfreight – Einkauf) sowie Solution Design (Lösungsorientierte Kundenbetreuung).

Export – Ausfuhr von Waren
Im Export organisieren wir den Transport der Ware nach Auftragsvergabe auf dem jeweiligen Verkehrsträger durch Buchung bei der Airline oder der Reederei. Anschließend wird die versandbereite Ware durch unsere Transportunternehmer beim Absender abgeholt und zum Abgangsflughafen/Abgangsseehafen gebracht.
Weiterhin erstellen wir die Ausfuhr- und Zolldokumente (Luftfrachtbrief/Konnossement, Ausfuhrbegleitdokument, Abholauftrag etc.) der Waren, die erforderlich für den Transport ins Ausland sind. Nach Ankunft der Ware im Ausland wird die Zustellung an den Empfänger von unseren jeweiligen Partnerspediteuren organisiert.

Import – Einfuhr von Waren
Im Import wird uns von unseren Partnerspediteuren ein Avis inklusive der Sendungsdokumente zugeschickt. Für die Verzollung benötigen wir vom deutschen Empfänger die Verzollungsinstruktionen (Anlieferadresse, Warentarifnummer und deutsche Warenbezeichnung etc.) und die dazugehörigen Dokumente, wie z. B. eine Zollvollmacht. Nach erfolgreicher Verzollung planen wir die Zustellung beim Empfänger ein.

Durch die Arbeit mit internationalen Partnern und Kunden sind wir alle zudem viel offener geworden und lernen immer wieder Neues in der Branche dazu. Da diese Ausbildung so abwechslungsreich und anspruchsvoll ist, sind wir alle überzeugt, dass wir den Spaß in dieser Branche nicht verlieren werden.

Ihr wollt mehr wissen oder habt Fragen zum Ausbildungsberuf? Schreibt uns gerne eine E-Mail an YEAH@hermesworld.com!


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein erster Kommentar auf unserem Blog freigeschaltet werden muss! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed abonnieren