Hermes Team

Aktuelle Informationen rund um die Zustellung

Verfasst von: | 10 Kommentare
Kategorie: Hermes Aktuell


Als Paketdienstleister können wir in der aktuellen Situation einen wichtigen Beitrag leisten, indem wir die Versorgungssicherheit der Bevölkerung mit unserer Dienstleistung unterstützen. Unsere oberste Priorität ist, eine Ansteckung unserer Mitarbeiter*innen, Servicepartner*innen und Zusteller*innen zu vermeiden. Gleichermaßen gilt es, unsere Kund*innen bestmöglich zu schützen und dazu beizutragen, die weitere Verbreitung des Virus insgesamt einzudämmen.

Stets aktualisierte Informationen zur Zustellsituation bündeln wir in unserem Newsroom: https://newsroom.hermesworld.com/coronavirus-wissenswertes-zum-versand/

Neue Services zur Paketabgabe und -annahme unter Wahrung des Sicherheitsabstands:

Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Paketversand im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus: https://www.myhermes.de/coronavirus/


10 Kommentare

  1. Wenke Naumann am 18. März 2020 um 21:52 Uhr | Antworten

    Es ist ja nett zu lesen, dass ihr euch sorgt. Das habe ich heute besonders daran gemerkt als ich ohne Stift auf dem Touchpad mit dem Finger unterschrieben sollte. Der Transport der Botschaft gelingt nicht nur durch Text, sondern vielmehr durch Taten.

    • Hermes Team am 25. März 2020 um 17:23 Uhr | Antworten

      Hallo Wenke Naumann,

      wir haben speziell für die aktuelle Situation einen kontaktlosen Zustellservice entwickelt, der seit Montag eingesetzt wird. Weitere Informationen im verlinkten Artikel oder als Erklärvideo auf unserem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=jvQbyJqiaJI

      Viele Grüße,
      das Hermes Social Media Team

  2. Brigitte M. Vitzthum am 19. März 2020 um 12:45 Uhr | Antworten

    Tja, Sicherheit von Mitarbeitern und Kunden – da bin ich ein wenig skeptisch. Eben war eine Zustellerin bei mir, die darauf bestand, dass ich mit dem FINGER auf dem Touchpad Ihres Gerätes den Empfang zu bestätigen hätte. Meinen Hinweis auf evtl. Corona-Übertragung und die Frage nach der Desinfektion des Gerätes wurde mit einem Schulterzucken beantwortet. Also, so was geht ja wohl derzeit gar nicht.
    Wenn ich nicht unterzeichnen wolle, hätte ich eine Vollmacht auszufüllen. Warum, konnte nicht erklärt werden.
    Ich habe dann mit einem Stift mit Radiergummi hinten drauf 3 Kreuze auf das Gerät gemacht – dann würde mein Päckchen ausgehändigt.
    Man könnte lachen, wenn’s nicht so erst wäre. Übrigens: andere Logistik-Dienstleister verzichten auf diese Dinge.

    • Hermes Team am 25. März 2020 um 17:25 Uhr | Antworten

      Hallo Brigitte M. Vitzthum,
      wir haben in der Kürze der Zeit einen neuen Zustellservice entwickelt, mit dem eine kontaktlose Haustürzustellung möglich ist. Der Service ist seit Montag im Einsatz. Weitere Informationen im verlinkten Artikel oder als Erklärvideo auf unserem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=jvQbyJqiaJI

      Viele Grüße,
      das Hermes Social Media Team

  3. Wiese am 25. März 2020 um 15:18 Uhr | Antworten

    Bekam gerade eine Sendunng von Hermesmitarbeiterin gebracht. In der Coronakrise nahm ich an besser mit meinem Stift zu unterschreiben, da meinte sie ; ..darf sie nicht akzeptieren ,sonst müßte sie das Fotokopieren
    man könntr sich ja die Hände Waschen, und was wird mit Ihr. Sind das wirklich solche unmöglichen Maßnahmen für ihre Mitarbeiter?? Die Pastmitarbeiter sind da bedeutend hygenisch weiter, denn die unterschreiben delbst, wenn ich das Päckchen übergeben bekomme. Es wird geschrieben in Ihrem Block es wird alles getan, um unsere Mitarbeiter zu schützen! Es sah gerade nicht sogut aus für Ihre Mitarbeiterin, wenn sie nach Anweisung handelt, oder Ihre Mitarbeiter nicht bestens unterrichtet mit Stift und hin und her. Hoffentlich ist das ein Hinweis zum Handeln.

    Mit Grüßen U. Wiese

    • Hermes Team am 25. März 2020 um 17:28 Uhr | Antworten

      Hallo Wiese,

      seit Montag sind die Boten angewiesen zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der Empfänger den neuen Service der kontaktlosen Haustürzustellung einzusetzen. Entschuldigen Sie, wenn das bei Ihrer Sendung nicht umgesetzt wurde. Ihren Hinweis gebe ich weiter. Die Sendungsnummer habe ich aus Datenschutzgründen entfernt.

      Weitere Informationen im verlinkten Artikel oder als Erklärvideo auf unserem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=jvQbyJqiaJI

      Viele Grüße,
      das Hermes Social Media Team

  4. S. Roth am 30. März 2020 um 16:20 Uhr | Antworten

    Guten Tag Hermes-Team,
    die Verhaltensregeln in Zeiten von Corona sind scheinbar noch nicht bei den Ausfahrern angekommen. Ich sollte allen Ernstes mit dem Finger auf dem Touchpad unterschreiben. Und von Mindestabstand kann auch keine Rede sein. Schulen Sie doch bitte mal die Mitarbeiter!
    Ich habe bisher leider nur schlechte Erfahrungen mit Hermes gemacht. Und das hat es mal wieder bestätigt.

    • Hermes Team am 30. März 2020 um 16:30 Uhr | Antworten

      Hallo S. Roth,

      so sollte es nicht sein. Alle Fahrer sind angehalten, die neue kontaktlose Paketauslieferung umzusetzen und entsprechend geschult. Bitte senden Sie uns Details (Sendungsnummer, Adresse) an socialmedia@hermesworld.com mit dem Betreff (@Blog S.Roth), damit wir dem nachgehen und den Boten nachschulen lassen können. Danke.

  5. David am 31. März 2020 um 20:10 Uhr | Antworten

    Bitte schult eure Mitarbeiter. Ich habe eben eine Lieferung erhalten – und zwar NICHT kontaktlos. Dabei wurde mir wie selbstverständlich der Stift entgegengestreckt. Auch der geforderte Abstand wurde nicht eingehalten. Muss ich mir jetzt immer ’ne Maske aufsetzen, bevor Hermes klingelt?

    • Hermes Team am 01. April 2020 um 15:54 Uhr | Antworten

      Hallo David,
      so sollte es nicht sein. Alle Boten sind angehalten und entsprechend geschult, die neue kontaktlose Zustellung anzuwenden. Bitte sende uns Details zum Vorfall (Wohnort, Sendungsnummer) per E-Mail an socialmedia@hermesworld.com mit dem Betreff „@Blog David“, damit wir dem nachgehen können. Danke.
      PS: Um Spam zu vermeiden, werden alle Kommentare vor der Freischaltung geprüft. Deinen zweiten Kommentar werden wir entsprechend nicht freischalten.
      Viele Grüße,
      das Hermes Social Media Team

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein erster Kommentar auf unserem Blog freigeschaltet werden muss! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed abonnieren