Tina Breske

„Inspiration for Innovation“ Auszeichnung für Hermes: Im Gespräch mit Award-Gewinner Christoph Klapetke aus der IT

Verfasst von: | 1 Kommentar
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Technologie & Innovation


Am 17. September fand in Darmstadt die BMC Exchange 2019 unter dem Motto „Inspiration for Innovation“ statt. Hermes gewann einen Innovation Award in der Kategorie Software as a Service. Es ist bereits der zweite Award in Folge für Hermes Mitarbeiter Christoph Klapetke und sein Team. Zeit, mit ihm über das Siegerprojekt, Ziele und Innovationskraft zu sprechen. 

Christoph Klapetke arbeitet seit zwei Jahren beiHermes und ist gerade von der Abteilung IT Services & Operation in die Abteilung Information Security & Architecture, Application Management, Process Automation gewechselt. In seiner neuen Position als Chief Technology Evangelist wird er sich mit seinem neu gegründeten Team um das Thema Process Automation kümmern. Der Schwerpunkt liegt hier auf Robotic Process Automation.

Robotic Process Automation: Was genau versteht man darunter?

Robotic Process Automation ermöglicht es monotone regelbasierte, wiederkehrende Aufgaben, wie das Übertragen von Excel-Inhalten in eine Web-App, an einen Roboter zu übertragen und auf diese Weise Mitarbeiter zu entlasten – oder wie Christoph mit einem Augenzwinkern sagt: „ihnen eine Sehnenscheidenentzündung zu ersparen und den Freiraum zu schaffen, sich um das Wesentliche kümmern zu können“.

Botathon bei Hermes

Bei einem Hermes internen Botathon (eine Art Hackathon, bei dem man in sich für ein-zwei Tage in einem Raum einschließt und gemeinsam Ideen entwickelt, umsetzt und dann auch produktiv einsetzt) haben bereits Kollegen aus unterschiedlichen Fachbereichen wie Finance und Customer Service zusammen mit der IT zehn Software-Bots gebaut, die teilweise jetzt schon produktiv eingesetzt werden.

Der Arbeitsplatz der Zukunft

Christophs Ziel ist es, Robotic Process Automation bei Hermes zusammen mit den Fachbereichen groß aufzubauen. Doch das ist nicht sein einziges Ziel. Er arbeitet ganzheitlich am digitalen Arbeitsplatz der Zukunft. Seine Vision, seine Vorstellung vom digitalen Arbeitsplatz umfasst nicht nur das papierlose Büro, sondern die vollständige Integration aller täglichen Applikationen, die bei Hermes im Einsatz sind, wie Office 365 und Digital Workplace, mithilfe von Robotic Process Automation und Chatbots. Chatbots, die man im besten Fall direkt über die Stimme steuern kann. Eine Art Sprachassistent für jeden Mitarbeiter, den man fragen könnte: „Assistent, ist in den nächsten zehn Minuten ein Meetingraum frei?“ Und der diesen dann auch direkt buchen würde.

BMC Exchange Innovation Award

Für diese Vision und deren theoretische Ausarbeitung erhielt er in diesem Jahr den Innovation Award –  für einen ganzheitlichen Ansatz, wie man Cloud Applikationen nahtlos miteinander integriert.

Hermes nutzt relativ viele Applikationen von BMC, die Christoph clever integriert und auch mit anderen Nicht-BMC-Produkten verbunden hat. Auf diese Weise kann Hermes Integrationen zwischen den Applikationen schaffen – ohne Schnittstellen und damit ohne zusätzlichen Zeit- und Kostenaufwand.

Erste Use-Cases

In der Praxis können sich Hermes Mitarbeiter in der Hamburger Zentrale sehr bald auf eine App für das Parkplatz-Sharing freuen. Mitarbeiter können ihren bei Abwesenheit nicht genutzten Parkplatz dann einfach und unkompliziert für andere freigeben. Und auch ein erster Use-Case für den Einsatz von Chatbots in der internen Kommunikation wird in diesem Jahr noch live gehen und die IT-Kollegen im Weihnachtsgeschäft unterstützen. Die unterschiedlichen IT-Teams können dann im Bedarfsfall noch schneller und effektiver gemeinsam zusammentreten und sich leichter crossfunktional austauschen.

Die Ideen gehen Christoph scheinbar nie aus. Fragt man ihn nach den spannendsten Entwicklungen in seinem Fachbereich gerät er ins Schwärmen vom VR-unterstützten Arbeiten und von Gamification-Ansätzen. Vielleicht sehen wir Christoph also nächstes Jahr wieder als Award-Gewinner auf der Bühne der BMC Exchange. Es wäre die dritte Auszeichnung in Folge.


1 Kommentar

  1. Sylvia Exner am 08. Oktober 2019 um 19:54 Uhr | Antworten

    Herzlichen Glückwunsch Christoph!
    Zur erwähnten Parkplatz-Sharing-App durfte ich mit Dir zusammen arbeiten und bin begeistert, wie Du das umgesetzt hast. Das ist nicht nur transparenter, sondern bringt uns echte Zeitersparnis.
    Schöne Neue Welt :-)
    So macht IT Spaß. Ich hoffe, wir finden auch bei uns noch lohnende Anwendungen für Bots.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein erster Kommentar auf unserem Blog freigeschaltet werden muss! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed abonnieren