Tina Breske

Der neue Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im E-Commerce: Unsere Auszubildende Alina über ihren Weg zum Traumjob

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Jobs & Karriere, Mitarbeiter & Leben


In diesem Jahr ist der neue Ausbildungsberuf „E-Commerce-Kaufmann/-frau“ gestartet. Unsere Auszubildende Alina ist eine der ersten Azubis in diesem neuen Berufsbild. Im Interview erzählt sie, was sie an der Ausbildung reizt:

Hallo Alina, seit dem 1. August machst du bei Hermes in der Zentrale in Hamburg deine Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce. Wie hast du die ersten Wochen erlebt?

Die ersten Wochen vergingen wie im Flug. Die ersten Monate bin ich im Bereich „Digitales Portalmanagement“. Alle sind sehr offen und hilfsbereit. Ich wurde direkt ins Team aufgenommen. Ich finde es schön, wie familiär es bei Hermes zugeht. Das hatte ich bei anderen Vorstellungsgesprächen auch anders kennengelernt. Am Anfang hat man ja viele Kennenlerntermine mit den Mitarbeitern aus den verschiedenen Abteilungen. „Komm rüber und frag!“, war da wohl der Satz, den ich am Ende der Gespräche am häufigsten gehört habe. Mein Ausbildungsleiter, Oliver, kümmert sich um die Hermes App, und seit er erfahren hat, wie viel ich online bestelle, werde ich auch mal „Power Shopper“ von ihm genannt. *lacht*

Du shoppst viel online? Wolltest du deswegen Kauffrau im E-Commerce werden?

Ehrlich gesagt, wusste ich nach dem Abi noch nicht so genau, was ich beruflich machen möchte und bin erst mal durch die Welt gereist. Erst nach neun Monaten Work & Travel in Australien und Neuseeland habe ich mich wirklich mit meiner Berufswahl auseinandergesetzt. Im Nachhinein muss ich sagen: Zum Glück. Dass ich lieber eine Ausbildung machen statt studieren möchte, war mir schnell klar. Viele meiner Freunde sind mit ihrer Ausbildung sehr zufrieden. Aber ich wusste lange nicht, was genau. Medienkauffrau oder die Ausbildung im Groß- und Einzelhandel waren in der engeren Auswahl, aber so richtig „Klick“ hatte es nicht gemacht. Im Winter 2017 habe ich dann vom neuen Ausbildungsberuf „E-Commerce-Kauffrau“ erfahren – und sofort gewusst: Das ist es!

Die Ausbildung Kaufmann/-frau im E-Commerce ist ein neuer Ausbildungsberuf speziell für den digitalen Handel. Ein Profil, dass jahrelang gefehlt hat. In der Ausbildungsordnung von Groß- und Einzelhandelskaufleuten kommt das Thema Online-Handel nicht vor. Online-Shops durften bisher nicht selbst ausbilden, da sie kein Ladengeschäft mit Beratungssituation vorweisen konnten. Mit der neuen Ausbildung sollen Azubis systematischer und qualifizierter speziell auf eine Karriere im Online-Handel vorbereitet werden. Was reizt dich an der Ausbildung? Und warum hast du dich für Hermes entschieden? Wir sind ja weniger ein „klassischer“ Online-Shop.

Logistik finde ich interessant. Es ist mehr als „Wie kommt ein Paket von A nach B“, da steckt viel mehr dahinter. Und eine gute Logistik ist für alle Online-Shops essentiell. Während meiner Ausbildungszeit werde ich beide Seiten kennenlernen. Neben meiner Zeit bei Hermes in der Zentrale und den Logistik-Centern werde ich auch bei OTTO und BAUR lernen. Da ich selbst viel online shoppe, reizt es mich sehr, zu erfahren, wie ein Online-Shop funktioniert. Produkte auswählen und entwickeln, zu lernen wie Marketing/Werbung funktioniert – darauf freue ich mich. Generell bin ich sehr online-affin und offen für neue Trends, daher passt der Ausbildungsberuf gut zu mir. Die Online-Welt verändert sich ja ständig.

Apropos zukünftige Entwicklungen. Die klassische Bewerberfrage darf natürlich nicht fehlen: Wo siehst du dich in fünf Jahren?

So weit denke ich aktuell noch nicht *lacht*. Erstmal konzentriere ich mich darauf, meine Ausbildung fertig zu machen. Und vielleicht irgendwann noch mal für eine längere Zeit ins Ausland zu gehen.

Vielen Dank für deine Zeit und viel Erfolg weiterhin!

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein erster Kommentar auf unserem Blog freigeschaltet werden muss! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare zu diesem Artikel als RSS-Feed abonnieren