Hermes Team

„5 Fragen an…“ Denis Esposito, Disponent im Hermes Depot Nürnberg

Verfasst von: | 1 Kommentar
Kategorie: Jobs & Karriere, Mitarbeiter & Lebenslider


In unserer Interview-Serie “5 Fragen an…” stellen wir in unregelmäßigen Abständen Hermes Mitarbeiter vor: 5 immer-gleiche Fragen, 5 immer-unterschiedliche Antworten.

Nach Jan Bierewitz, Division Manager Business Development Supply Chain Solutions, beantwortet heute Denis Esposito, Disponent / Nahverkehr im Depot Nürnberg unsere 5 Fragen.

1. Wie und wann bist du zu Hermes gekommen?

Nachdem ich meine Berufsausbildung abgeschlossen habe, wollte ich etwas Neues kennen lernen. Derzeit wurde ich von zwei Freunden angesprochen, ob Interesse bestehe, in der Logistik zu arbeiten. 2009 hat dann alles im Lager Rücklauf begonnen. Seither hat sich mein Werdegang bei Hermes positiv verändert.

2. In 3 Sätzen: Worum kümmerst du dich bei Hermes?

Ich kümmere mich um den Einkauf von Transportleistungen (Sprinter / Lkw) zur flexiblen Bedarfsabdeckung sowie um Preisverhandlungen mit Transportdienstleistern/ Spediteuren im Großraum Nürnberg. Darüber hinaus organisiere und optimiere ich die Abholtouren und überwache die erteilten Aufträge hinsichtlich Qualität und Kosten. Kurzgefasst bin ich für die Disposition für die Area Nürnberg zuständig.

3. Was schätzt du an deiner Arbeit bei Hermes am meisten?

Am meisten schätze ich in der Area Nürnberg den Zusammenhalt unter Kollegen und Vorgesetzten und den respektvollen Umgang zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

4. Was war im letzten Paket, das du privat verschickt hast?

Im letzten Paket, das ich versendet habe, befanden sich Nürnberger Lebkuchen für eine sehr hilfsbereite Kollegin aus Hamburg.

5. An wen gibst du das Interview-Päckchen weiter, und warum?

Das Interview Paket würde ich von daher gerne an Maika Brumm weitergeben.


1 Kommentar

  1. JensGerd am 24. März 2018 um 08:00 Uhr |

    Ich finde diesen Blog und die Aufklärung wie Hermes funktioniert einfach nur Klasse.