Sandra Rohde

Der Azubiyo-Videodreh: Hermes Auszubildende erzählen über ihren Arbeitsalltag

Verfasst von: | Keine Kommentare
Kategorie: Hermes Aktuell, Jobs & KarriereMitarbeiter & Leben


Anfang der Woche fand hier in der Hermes Zentrale in Hamburg ein kleiner Videodreh statt. Auszubildende und duale Studenten der Hermes Germany und der Hermes Fulfilment hatten dabei die Möglichkeit, in einem Kurzvideo ihr Berufsbild vorzustellen. Als eine von vier Azubis der Hermes Germany stand ich mit vor der Kamera. Mit den Videos möchten wir angehenden Azubis und Dual-Studierenden helfen, den für sie passenden Beruf und Arbeitgeber zu finden.

Vorab gab es genau 5 Fragen, die es bei dem Videodreh zu beantworten galt:Hermes Ausbildung Videodreh Azubiyo

  • Wer bist du und was machst du?
  • Dein typischer Arbeitsalltag?
  • Was gefällt dir besonders?
  • Darauf sollte man achten?
  • Wo willst du hin?

 

Unterschiedliche Berufsfelder

Von der Hermes Germany (HG) und der Hermes Fulfilment (HF) gibt es nun bald je vier Videos. Neben mir als Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement waren für die HG zudem noch Paul Löffler, ehemaliger Dualer Student in Logistics Management, Jennifer Appelhagen als Kauffrau für Dialogmarketing und Jennifer Stan, Auszubildende am Depot Nürnberg als Kauffrau für Kurier-, Express- & Postdienstleistung, dabei, die sich ebenfalls bereit erklärten, an dem Dreh teilzunehmen. Somit gibt es auch vier völlig unterschiedliche Berufsbilder, welche wir vertreten dürfen.

Der Dreh: Nervosität macht sich breit

Vor dem Termin wurden wir gebrieft und bekamen nicht nur die Fragen vorab, sondern auch den Ablaufplan, die Teilnehmerliste sowie Beispielvideos, wie so ein Video im Endeffekt überhaupt aussehen soll. Vergangenen Montag ging es dann los und mein Interview startete an diesem Tag um 16 Uhr.

Im Vorwege habe ich mir natürlich zu den Fragen ein paar Gedanken gemacht, aber nichtsdestotrotz war durch die Aufregung fast alles vergessen und ich ging einfach ganz spontan an die Sache ran.

Der Termin fand im „Auszeitraum“ in Hermes Gebäude 1 statt. Hier können Mitarbeiter sich während der Arbeitszeit kurz mal entspannen oder ein Buch lesen, dafür ist der Raum mit einer gemütlichen Sofaecke, einem Fernseher und einem Bücherregal ausgestattet. Zu Beginn wurde ich mit dem Tongerät verkabelt und nahm auf der Couch platz. Das gesamte Equipment wie Kamera und die Lichttechnik waren schon soweit aufgebaut und eingestellt, sodass es sofort losgehen konnte. Der Videoregisseur begann mir alle Fragen nach und nach zu stellen. Dadurch, dass das Interview im Auszeitraum stattgefunden hat, war eine sehr entspannte Atmosphäre gegeben und es fiel mir nicht schwer, auf die Fragen zu antworten. Natürlich mussten ein paar Fragen wiederholt werden, da doch mal der ein oder andere Patzer vorkam, aber nach 15 Minuten waren die Aufnahmen im Kasten und der Drehtag war für mich schon wieder beendet.

Ich fand den doch sehr kurzen Drehtag sehr aufregend und interessant. Und es hat sehr viel Spaß gemacht, die Fragen zu beantworten und mit dem Regisseur zusammenzuarbeiten.

Ausbildungsvideos von Hermes auf Azubiyo

In den nächsten Tagen wird das Videomaterial noch geschnitten und weiter bearbeitet, sodass am Ende von jedem ein 90- bis 100-sekündiges Video produziert wird. Die fertigen Videos werden auf der Hermes-Seite von Azubiyo sowie auf den Karriereseiten von Hermes und im Hermes YouTube-Kanal in wenigen Wochen zu sehen sein.

Ich bin sehr gespannt wie mein Video im Endeffekt aussehen wird, aber auch wie es bei den anderen geworden ist und hoffe, dass die Videos dem einen oder anderen Schüler helfen, sich ein Bild von den Berufsbildern und auch über Hermes zu machen.

Wenn es noch weitere Fragen gibt, die ich zur Ausbildung bei Hermes beantworten kann, schreibt sie gerne als Kommentar direkt unter diesen Artikel! Bei Interesse informiert euch auch gerne  auf unserer Karriereseite.


Kommentare sind geschlossen.