Hermes ABC

Was ist eigentlich ein HUB? Und was sagt die Sendungsnummer aus? Unser Hermes ABC erklärt die wichtigsten Begriffe unserer Hermes Welt – alphabetisch geordnet und übersichtlich gegliedert.


Tour

Nicht nur Sänger tun es, auch unsere Hermes Boten gehen auf Tour – und das täglich, für Sie. Als Tour bezeichnen wir die Zustellung der Sendungen auf der letzten Etappe zum Empfänger. Die Pakete gelangen vom Versender in ein Logistikzentrum, von dort aus in ein Verteilzentrum und dann gehen sie in die jeweilige Zustellbasis der Region. Von hier aus werden sie zum Empfänger gebracht. Die Hermes Boten stellen sich hierfür an der Zustellbasis bei Arbeitsbeginn die bereits von den Lagermitarbeitern vorsortieren Pakete für ihre Tour zusammen. Wenn alle Pakete zusammengestellt und in Fahrregalen untergebracht sind, ist die Tour bereit für den Tourenausgang.

Die Mitarbeiter in der Zustellbasis scannen Paket für Paket auf den Status “TA” (Tourenausgang) und helfen dem Hermes Boten beim Beladen seines Transporters. Sind alle Pakete gescannt, wird der Scanner in der Zustellbasis ausgelesen. Dabei wird eine Orientierungsliste erstellt. An dieser erkennt der Hermes Bote die günstigste Route für seine Tour. Dann fährt er los und versucht die Pakete zuzustellen. Die Tour ist erst beendet, wenn der Hermes Bote am Ende des Arbeitstages wieder an der Zustellbasis ist und die Pakete, die er zurückgebracht hat, ausgescannt wurden. Solche Pakete sind meist Retouren oder Sendungen, die er aus irgendeinem Grund nicht zustellen konnte. Gründe für eine Nichtzustellung gibt es viele. Manchmal stimmt die Adresse nicht, manchmal nehmen die Empfänger die Sendung nicht an, der häufigste Grund aber ist, dass der Empfänger nicht zu Hause war und es keinen Ersatzempfänger gab. Diese Pakete gehen dann am nächsten Tag wieder mit auf Tour.


Zurück zur Übersicht

© Hermes Germany GmbH