Hermes ABC

Was ist eigentlich ein HUB? Und was sagt die Sendungsnummer aus? Unser Hermes ABC erklärt die wichtigsten Begriffe unserer Hermes Welt – alphabetisch geordnet und übersichtlich gegliedert.


Weihnachtslieferzusage

Wenn der Heiligabend immer näher rückt, aber noch nicht alle Geschenke eingekauft und bereit für den Versand an die Lieben sind, kann es schon mal stressig werden – aber kein Problem:

Mit der Hermes Weihnachtslieferzusage garantieren wir Ihnen den ersten Zustellversuch bis spätestens zum 24.12., wenn das Paket oder das Hermes Päckchen im PaketShop bis zu einem bestimmten Stichtag abgegeben wurde.

Der späteste Abgabetermin für eine Paketsendung variiert dabei von Jahr zu Jahr, je nachdem auf welchen Wochentag der 24.12. fällt.

Hermes Weihnachtslieferzusage 2017:

Damit die Geschenke pünktlich unter dem Weihnachtsbaum liegen, sollten Sie folgende Fristen für die Paketabgabe beachten:

  • Nationale Sendungen: Mittwoch, 20.12.2017, 12 Uhr (Abgabe im Hermes PaketShop)*
  • Internationale Sendungen: Donnerstag, 14.12.2017, 12 Uhr (Abgabe im Hermes PaketShop)*

*vorbehaltlich der Witterungslage

Aufgrund des historischen Mengenhochs sollten private Weihnachtspakete möglichst bis Mitte Dezember verschickt werden. So ist eine Zustellung bis Heiligabend auch bei möglichen witterungsbedingten Verzögerungen oder kurzfristigen lokalen Kapazitätsengpässen sichergestellt. (Mehr Informationen zum Mengenhoch)

Da der 24. Dezember 2017 auf einen Sonntag fällt, stellt Hermes vor Weihnachten bundesweit letztmalig am 23. Dezember bis etwa 20 Uhr zu.

Onlinebestellungen in PaketShops schicken: Um die Zustellung zu beschleunigen, empfiehlt Hermes die Nutzung von PaketShops als Abholadresse für Onlinebestellungen. Alle rund 15.000 Hermes PaketShops in Deutschland können – ähnlich wie Paketstationen oder Locker Boxes – kostenlos als Abholpunkt für Onlinebestellungen genutzt werden. Dafür muss lediglich bei der Bestellung im Internet der gewünschte PaketShop als Versandoption ausgewählt werden. Der Zusteller bringt das Paket dann direkt in den Shop, wo die Sendung bis zu zehn Tage lang zur Abholung hinterlegt wird. In ländlichen und vorstädtischen Gebieten besteht zudem die Möglichkeit, ein Paket an einem definierten WunschAblageOrt zu hinterlegen, wenn der Empfänger nicht zuhause ist. Das kann z.B. ein Carport, eine Terrasse oder ein Gartenschuppen sein. Ablageorte sollten wetter- und sichtgeschützt sein, um Beschädigungen und unbefugten Zugriff auszuschließen. Benötigt wird eine einmalige schriftliche Ablagegenehmigung des Empfängers. Der Service ist kostenfrei.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite: https://www.myhermes.de

 

Artikel, die Sie interessieren könnten:


Zurück zur Übersicht