Hermes ABC

Was ist eigentlich ein HUB? Und was sagt die Sendungsnummer aus? Unser Hermes ABC erklärt die wichtigsten Begriffe unserer Hermes Welt – alphabetisch geordnet und übersichtlich gegliedert.


Elektromobilität

Hermes leistet einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung alternativer Antriebe. Schon seit vielen Jahren beschäftigt sich Hermes mit der neuen (Elektro-) Mobilität und rüstet seine Fahrzeugflotte dahingehend nach.

So schaffte das Unternehmen bereits 1993 drei Elektrotestmobile an, die allerdings den Herausforderungen der Zustelltouren auf der “letzten Meile” damals noch nicht standhalten konnten. Doch die Entwicklung ging in den letzten Jahren rasant weiter und die Akkus werden immer stärker. Im Rahmen der 2010 gestarteten WE DO! Kampagne, die den Ansatz verfolgt CO2 zu reduzieren anstatt zu kompensieren, zeigt Hermes auch im Bereich Elektromobilität großes Engagement. Hierbei werden verschiedene Fahrzeugtypen langfristig und unter realen Bedingungen getestet. Zum Beispiel sind in den nächsten Jahren zwanzig Modelle des Transporters “Vito E-Cell” in Berlin und Hamburg im Einsatz. Mit einer hundertprozentigen Reduktion von direkten Schadstoff- und CO2-Emissionen, Lärmvermeidung und Rückgewinnung von Bremsenergie ist dieser Transporter im Stadtverkehr eine durchaus gute Alternative und lässt sich besonders in städtischen Umweltzonen gut einsetzen. Zudem hat Hermes aktuell den Fiat E 500, elektrisch betriebene smart-Modelle und den Renault Kangoo Z.E. auf Elektrobasis im Einsatz.

 Darüber hinaus beteiligt sich Hermes aktiv an dem vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung geförderten Projekt “Schaufenster Elektromobilität”. Denn als Paket- und Kurierdienst ist Hermes optimal geeignet, um neue Fahrzeugtechnologien auf ihre Alltagstauglichkeit testen.

Hermes hat sich im Rahmen der Klimaschutzstrategie der Otto Group dazu verpflichtet, bis 2020 die CO2-Emissionen im Vergleich zu 2006 um 50 Prozent zu reduzieren. Im Jahr 2016 haben wir aufgrund vielfältiger Maßnahmen schon eine Reduktion von über 35 Prozent erreicht. Darüber hinaus beabsichtigen wir eine emissionsfreie Zustellung in allen deutschen Großstädten bis 2025. Bereits innerhalb der nächsten drei Jahre sollen die ersten 1.500 E-Fahrzeuge bei Hermes zum Einsatz kommen, flankiert von weiteren Projekte wie dem Einsatz von Lastenrädern oder E-Scootern. Man sieht also: Die Transformation ist bereits im Gange, bedarf für eine erfolgreiche Verstetigung aber Klarheit, Verlässlichkeit und politischer Unterstützung.

 


Zurück zur Übersicht