Hermes Team

Ein Streifzug durch HR: Mein spannender Alltag als Azubi

Verfasst von: | 2 Kommentare
Kategorie: Gastbeiträge & Interviews, Jobs & KarriereMitarbeiter & Leben


Auszubildende Belinda OppermannAusbildung oder Studium? Auch ich stand vor dieser wichtigen Frage. Meine Antwort: Eine Ausbildung bei der Hermes Logistik Gruppe Deutschland. Ich heiße Belinda Oppermann und bin Auszubildende zur „Kauffrau für Büromanagement“ im ersten Lehrjahr. Wenn ich nicht gerade im Büro oder in der Berufsschule bin, unternehme ich gerne etwas mit meiner Familie und Freunden, gehe ins Kino oder relaxe einfach mal.

Mein Ausbildungsstart:
Mein erster Arbeitstag bei Hermes begann in dem Bereich Finanzen & Controlling – in der Abteilung Kreditorenmanagement, in der ich 5 Wochen lang einen ausführlichen Einblick in die Buchhaltung bzw. in das Rechnungswesen bekam. Anschließend wechselte ich für 2 Wochen in den Bereich Human Resources, genauer gesagt in die Abteilung Personalentwicklung.

Mein Einsatz im Bereich Human Resources:
Der erste Tag meines Einsatzes startete sehr entspannt. Ich erhielt  zunächst einen kurzen Überblick über die Aufgabenbereiche der Abteilung und wurde super vom Team aufgenommen. Mir gefielen auf Anhieb die gelassene Atmosphäre, sowie die Vielfältigkeit der Aufgaben: so darf man Bewerbungsunterlagen bearbeiten oder auch Seminare und Veranstaltungen für die Personalrekrutierung planen.

Ich habe schnell gemerkt, dass man als „Kauffrau für Büromanagement“ den Überblick über die gesamten Bürotätigkeiten haben muss. Hier ist also Organisationsgeschick gefragt. Apropos Organisation. Nach kurzer Zeit bekam ich die Chance eben dieses Talent unter Beweis zu stellen – ich durfte die Location für das im Oktober 2015 stattfindende Azubiseminar aussuchen. Das war eine sehr interessante und auch verantwortungsvolle Aufgabe, da die Wahl der richtigen Location die Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Event ist. Letztlich war das Seminar auch ein voller Erfolg!

Während meiner Zeit im Human Resources Management durfte ich auch einen Blick hinter die Kulissen des Bewerbungsprozesses werfen, was wirklich spannend für mich war. Nicht nur, weil ich eigenständig die neuen Stellenausschreibungen für das Jahr 2016 aufgeben konnte, sondern auch Bewerbungsunterlagen bearbeiten durfte.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir der Einsatz in den bisherigen Abteilungen sehr viel Spaß gemacht hat und ich mich bei Hermes sehr wohl fühle. Ich werde hier gefördert und gefordert, was mir persönlich besonders wichtig ist. Zusätzlich bekomme ich auch einen umfassenden Einblick in jede Abteilung. Für die Zukunft erhoffe ich mir, auch weiterhin vielfältige Aufgaben erledigen zu dürfen und vor allem neue Erfahrungen in anderen spannenden Fachbereichen sammeln zu können.

Herzliche Grüße,
Belinda Oppermann


2 Kommentare

  1. Alex am 31. März 2016 um 13:15 Uhr |

    Das klingt nach einem entspannten Einstieg in eine Ausbildung. Hermes ist sicherlich eine sehr gute Wahl, was den Ausbildungsplatz an geht. Ich habe mit diesem Unternehmen stehts gute Erfahrungen machen können.

    Mich würde interessieren, welche Art der Umreifung bei Hermes in Einsatz kommt.
    MfG

  2. Werner am 26. April 2016 um 18:58 Uhr |

    Ich kann Hermes nur empfehlen. Ein Bekannter von mir bzw dessen Sohn hat dort einen Ausbildungsplatz bekommen und war sehr zufrieden!